Ob an Himmelfahrt gespielt wird, ist noch offen

Kreispokal: Steigt morgen das Finale?

Hofgeismar/Wolfhagen. Ob das Endspiel der Fußballsenioren um den Hütt-Kreispokal zwischen dem Verbandsligisten und Titelverteidiger SSV Sand und dem Gruppenligisten SG Calden/Meimbressen am morgigen Donnerstag (Himmelfahrt), 16 Uhr, auf dem Waldsportplatz in Oberelsungen über die Bühne gehen kann, ist fraglich. Die SG Calden/Meimbressen teilte dem zuständigen Klassenleiter Willi Röhn (Balhorn) mit, dass sie aus personellen Gründen keine Mannschaft stellen können und eventuell kampflos den Sandern den Titel überlassen.

Gestern Abend (nach Redaktionsschluss) fand zur Klärung der Angelegenheit bei Willi Röhn mit Vertretern beider Endspielmannschaften ein Gespräch statt. In dem die Entscheidung fiel, ob Calden/Meimbressen mit Einsatz von Spielern der Reservemannschaft doch antritt, auf eine Austragung verzichtet oder ob ein neuer Spieltermin terminiert werden kann. Über die getroffene Entscheidung informieren wir unsere Leser in unserer morgigen Ausgabe und bereits heute auf auf HNA.de. (zih)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.