Bezirksliga A: TSV empfängt Calden/A.

Langenthal im Derby Favorit

Hofgeismar. Im Tabellenkeller der Handball-Bezirksliga A kommt es zum Derby zwischen dem TSV Langenthal und der MSG Calden/Ahnatal II. Die HSG Wesertal II tritt beim Zehnten TSV 1850/09 Korbach II an.

Langenthal - Calden/Ahnatal II, Sonntag, 17 Uhr, Trendelburg. Erneut zu Hause spielt der TSV Langenthal. Die Ausgangsposition ist aber diesmal eine andere. Gegen das abgeschlagene Schlusslicht MSG Calden/Ahnatal II geht der TSV als klarer Favorit ins Spiel und will mit einem Sieg seinen drittletzten Platz verbessern. In der Vorwoche wäre dem TSV gegen den Spitzenreiter Fuldatal/Wolfsanger II bei der 23:24-Niederlage beinahe eine Überraschung gelungen. Dagegen ging die MSG-Zweite beim Zweiten Lohfelden/Vollmarshausen förmlich mit 12:41 unter. Während von Langenthal, das bereits das Hinspiel mit 24:20 für sich entschied, ein Sieg erwartet wird, geht es für die Gäste darum, sich ordentlich zu verkaufen und nicht wieder eine Packung zu kassieren.

Korbach II - Wesertal II, Samstag, 16.30 Uhr, Kreissporthalle. Das Spiel des TSV 1850/09 Korbach II gegen die HSG Wesertal II ist das Duell des Zehnten gegen den Dreizehnten. Allerdings liegen beide Mannschaften nur einen Punkt auseinander. Wesertals Zweite kann daher bei einem Sieg in der Tabelle einen Sprung nach vorne machen. Natürlich hat Korbachs Zweite in eigener Halle einen Vorteil, doch geht die HSG-Zweite nach dem 22:20-Heimerfolg über Heiligenrode und mit der Erinnerung an den überraschend hohe 29:16-Hinspielsieg selbstbewusst in die Partie. (zmw)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.