Handball: Bezirksauswahl weiblich 2002 erreichte Achtelfinale

Die Leistung stimmte

Bezirksauswahl: Die Handball-Mädchen (2002) beim Turnier in Neuss. Foto:  nh

Hofgeismar/Wolfhagen. Beim internationalen Jugendturnier des Neusser HV, das mit 26 zumeist hochkarätigen Teams besetzt war, erreichte die weibliche Auswahl Jahrgang 2002 des Bezirks Kassel/Waldeck das Achtelfinale.

Am ersten Turniertag unterlag man dem Gastgeber knapp mit einem Tor, ehe ein deutlicher Sieg gegen den Hammer SC gelang. Am zweiten Tag bezwang das Auswahlteam zunächst den VFL Bad Schwartau, bevor man sich der holländischen Handballschule Brabant geschlagen geben musste. Im letzten Gruppenspiel bezwang man die HSG Rodgau/Nieder-Roden mit 17:14.

Geschwächt durch mehrere Ausfälle unterlag man im Achtelfinale dem HSV Solingen/Gräfrath 15:20 nach großem Kampf.

Trotz des Ausscheidens im Achtelfinale kann die Mannschaft sehr zufrieden sein. Als durchgehend jüngerer Jahrgang begegnete man körperlich sehr robusten und spielstarken Teams auf Augenhöhe. Dem Bezirksauswahl-Kader gehören an: Sophia Martel (HSG Bad Wildungen), Melina Bock (TSG Dittershausen) und Marie Götze (HSG Wesertal) im Tor; Joelle Sperling, Johanna Trarbach (beide HSG Bad Wildungen), Lotta Przyludzki (HSG Wesertal), Kim Köster (HSG Reinhardswald), Nora Huth (HSG Hoof/Sand/Wolfhagen), Milena Hildebrandt, Emma Hertha, Johanna Sommerlade, Antonia Botic und Annika Koch (alle TSV Jahn Calden) im Feld. Verletzt: Jasmina Rühl (TSV Jahn Calden)

Trainer: Sarah Oschmann und Tobias Oschmann

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.