Bezirksoberliga: TTC II punktet daheim doppelt

Ligaerhalt greifbar

Hofgeismar. Wie die erste Garnitur eine Klasse höher, musste Hofgeismars zweite Mannschaft in der Tischtennis-Bezirksoberliga zweimal an die Platten. Mit dem Erfolg über Burgholz-Kirchhain gelang ein großer Schritt in Richtung Klassenerhalt.

TSV Ihringshausen II - TTC Hofgeismar II 9:3, Hofgeismar II - Burgholz-Kirchhain 9:6. In Ihringshausen wehrten sich die Mannen um Dittmar Knittel zwar drei Stunden lang, mussten sich am Ende jedoch ohne Zählbares auf den Heimweg begeben. Zwei hauchdünn im Entscheidungssatz abgegebene Doppel sowie eine erneut unglückliche Verletzung von Spitzenspieler Yannik Rüddenklau im zweiten Einzel blieben vom Match bei den weiter verstärkten Ihringshäusern vor allem in Erinnerung. Wie bereits in Ihringshausen konnten die Hofgeismar im Heimspiel wieder auf Markus Wetterich, der einige Zeit krankheitsbedingt ausgefallen war, zurückgreifen. Wetterich holte den viel umjubelten Siegpunkt gegen Huhn, der Knittel zuvor in einem Fünfsatzspiel noch besiegt hatte. Prunkstück der TTC-ler war das mittlere Paarkreuz mit Daniel Wagner und „Atti“ Attendorn, das ungeschlagen blieb und damit hauptverantwortlich dafür war, dass auch ohne Rüddenklau der Abstand zu den Abstiegsplätzen nicht kleiner wurde.

Punkte: Wagner/Attendorn, A. Wetterich (3), Wagner (2), Attendorn (2), Knittel (2), Beer und M. Wetterich. (zvz)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.