SV Balhorn wurde von der Sozialstiftung des Hessischen Fußballverbandes geehrt

Lohn für soziales Engagement

Ehrung für den SV Balhorn: Kreisfußballwart Willi Röhn (von links) bei der Spendenübergabe an die SVB-Vorstandsmitglieder André Franke, Antje Stiebing und Markus Kaufmann. Foto:  Michl

Balhorn. Diese Aufgabe erledigte Kreisfußballwart Willi Röhn mit Freude. Im Auftrag der Sozialstiftung des Hessischen Fußballverbandes „Fair Play-Forum“ und ihren Partnern, der von der Deutschen Nationalmannschaft unterstützten Aktion „Kinderträume“ und der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration konnte er jetzt den Verantwortlichen des SV Balhorn (SVB) eine Spende in Höhe von 500 Euro überreichen.

Damit würdigte das Fair Play-Forum des Hessischen Fußballs das ehrenamtliche Engagement des Vereins für die vom SVB erfolgreich praktizierte Integration von Flüchtlingen und Asylanten.

Gegen Rassismus

Aber auch der Einsatz des Vereins und das klare Bekenntnis gegen Diskriminierung, Rassismus, Antisemitismus, Rechtsextremismus und Gewalt im und um den Fußball wurde von der Sozialstiftung des Hessischen Fußballverbandes mit der Spende gewürdigt.

Die Spende überreichte Willi Röhn an die SVB-Vorstandsmitglieder André Franke, Antje Stiebing und Markus Kaufmann. (zih)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.