Mariendorf chancenlos: C-Ligist scheitert in Runde eins des Krombacher Kreispokals

+
Kein Spiel auf Augenhöhe: Der SV Mariendorf (Lennart Blume) hatte gegen Jacob Dittmer (rechts) und die SG Wettesingen/Breuna/Oberlistingen klar das Nachsehen.

Mariendorf. Keine Überraschung in Mariendorf. Der C-Ligist zog in der ersten Runde des Krombacher Kreispokalwettbewerbs gegen die drei Klassen höher angesiedelte SG Wettesingen/Breuna/Oberlistingen deutlich mit 0:9 (0:5) den Kürzeren.

Positiv aus Sicht der Platzherren war, dass sie nach 55 Minuten und einem 0:8-Rückstand die Torflut der Vereinigten eindämmen konnten und die letzte halbe Stunde gut über die Bühne brachten.

Mariendorfs Torjäger David Wendel ging diesmal leer aus, tauchte aber auch nicht einziges Mal gefährlich vor dem Kasten des Favoriten auf. Innerhalb von zehn Minuten war die Partie gelaufen. Da holten Jacob Dittmer (8.), Dennis Flörke (16.) und Marco Wagener (18.) eine 3:0-Führung für den Kreisoberligisten heraus.

Auch in der Folgezeit war der Gast klar überlegen. Bis zur Pause erhöhten Oliver Flörke (31.) und Dittmer (45.) auf 5:0. Nach dem Seitenwechsel legte die SG wieder den Turbo-Gang ein und schaffte diesmal drei Buden in acht Minuten durch Dittmer (48., 55.) und Max Flöter (53.). Den 0:9-Endstand markierte Felix Kleinschmidt (73.). (zhy)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.