Läufer fahren zu Crosslaufmeisterschaften

Medaillen im Blick

Gudensberg. Von den Großaufgeboten vergangener Jahre ist man weit entfernt, aber die wenigen Teilnehmer, die LG Reinhardswald und LAG Wesertal am heutigen Samstag zu den Nordhessischen Crosslaufmeisterschaften nach Gudensberg schicken, haben gute Medaillenchancen.

In der männlichen Jugend U16 zeigten die LGR-Talente Simon Schneider (TSV Niedermeiser) und Bastian Mrochen (TSG Hofgeismar) hervorragende Leistungen bei den Hallenmeisterschaften und wollen sich jetzt auch im Gelände beweisen.

Titelverteidiger Schneider muss in der M15 vor allem Jonas Kilian (VfL Wolfhagen) im Auge behalten.

In der M14 zeichnet sich ein Dreikampf zwischen 800-Meter-Hessenmeister Mrochen, Titelverteidiger Noah Heinemann (TSV Niederelsungen) und Tarek Ün (GSV Eintracht Baunatal) ab.

In der weiblichen Jugend W14 peilt Zoe Marie Dolstra (TSG Hofgeismar) eine Top-Acht-Platzierung an.

Auf der Langstrecke der Männer und Senioren über 7700 Meter treffen Heiko Dolstra (SST Liebenau, M40) und der Holzhäuser Sven Schauenburg (TSV Niederelsungen, M45) auf starke Konkurrenz.

Ute Schauenburg (Holzhausen, TSV Niederelsungen) will im ersten Jahr in der W40 an die Medaillenerfolge in der W35 anknüpfen.

Neu aufgerückt in die M50 ist Michael Fiess (TSV Vaake) und hat sowohl im Einzel über 5300 Meter als auch in der Mannschaftswertung zusammen mit Thomas Lindner (TSV Vaake), Jürgen Helm und Herbert Wilke (beide VfL Veckerhagen) Edelmetall fest im Blick.

Gleiches gilt für den Ehrstener René Persch (TSV Niederelsungen), der nach einer kurzen Hallensaison jetzt wieder mit Crossläufen an der Grundlagenausdauer für schnelle Zeiten im Sommer arbeitet. (zah)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.