Kreisoberliga: Immenhausen nach 2:0-Pausenführung nur 2:2 bei Wettesingen/Breuna/Oberlistingen

Meisterfeier muss noch warten

Rettete einen Punkt: Der Breunaer Rinat Kabykenov (Mitte), hier gegen Erdinc Güney (links) und Stefan Bachmann, erzielte für seine Farben den 2:2-Ausgleichstreffer und verschob damit die Immenhäuser Meisterschaftsfeier. Foto: Michl

Wettesingen. Beim Halbzeitpfiff des souverän leitenden Unparteiischen Thorsten Reuter aus Bad Arolsen wähnte sich der TSV Immenhausen bereits im Meisterschaftshimmel. Denn da hatte die Elf von Trainer Frank Siebert durch die Treffer von Nico Siebert (11.) und Daniel Humburg (32.) bei der SG Wettesingen/Breuna/Oberlistingen schon mit 2:0 die Nase vorne und damit vermeintlich den Aufstieg in die Gruppenliga definitiv in trockene Tücher gewickelt.

Doch Immenhausen hatte die Rechnung ohne die Platzherren gemacht, für die es schon früh eine kalte Dusche gab. Denn gespielt waren gerade einmal fünf Minuten, da musste mit Marvin Wolff der SG-Regisseur, Denker und Lenker verletzungsbedingt den Platz verlassen.

Kurz vor der Pause dann das erste richtige Lebenszeichen der Vereinigten, einen Freistoß von Rinat Kabykenov. Denn TSV-Schlussmann Andreas Knipping mit einem Superreflex aber noch um den Pfosten drehen konnte.

Anscheinend war dies für die Hausherren von Interimscoach Marco Wolff ein Weckruf. Denn nach dem Seitenwechsel wuchsen sie kämpferisch über sich hinaus, kauften damit den „Immen“ den Schneid ab. Der Lohn sollte nicht lange warten. Als Keeper Knipping Max Flöter (56.) von den Beinen holt, verwandelt der Gefoulte selbst den fälligen Strafstoß: 1:2. Knipping bügelte seinen Lapsus aber aus, parierte mit einer Glanztat einen Kopfball von Oliver Flörke, musste dann verletzt raus. Maurice Braun ersetzte ihn, der gegen den Freistoßhammer zum 2:2 von Kabykenov (82.) machtlos war. (ihx)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.