Kreisoberliga: Balhorn spielt morgen in Ersen

TSV vor Meisterschaft

Fehlte am Sonntag den Zierenbergern: In Sand hofft der TSV am Donnerstag auf seinen Torjäger Ante Grgic (rechts) zurückgreifen zu können. Ersen empfängt morgen schon Balhorn. Foto: zih

Hofgeismar/Wolfhagen. Ganz im Zeichen der Aufstiegsrunde zur Gruppenliga stehen die drei Nachholspiele in der Fußball-Kreisoberliga und die TSV Immenhausen kann ihr Meisterstück machen.

Ersen - Balhorn (Hinspiel 2:2), Mittwoch, 19 Uhr: Der TSV Ersen entwickelt sich zum Spielverderber für die Kandidaten um die Vizemeisterschaft. Nach Dörnberg II und Weser/Diemel soll auch für den SV Balhorn der Erser Berg zu hoch sein. Da hat die Heuser-Elf doch zuletzt wieder einmal gezeigt welches Potenzial in ihr steckt. Aber der Kader ist klein und deswegen reicht es nur zum siebten Platz bisher. „Aber auch dem SVB kündigen wir eine couragierte Leistung an“, sagt Ersens zweiter Vorsitzender Lothar Salokat. Die Kurz-Elf kann die zweite Aufstiegsrunde hintereinander aus eigener Kraft noch schaffen, wenn sie beim TSV dreifach punktet.

Sand II - Zierenberg (1:2), Donnerstag, 18.30 Uhr: Der Hype um die Verbandsligareserve ist nach vier Punkten in den letzten drei Partien wieder etwas abgeflaut. Aber dennoch, die Becker-Elf hat sich einiges vorgenommen gegen die Zierenberger, die sich hauptsächlich dem Angriff um Platz zwei aus Balhorn erwehren müssen. Der TSV hat sich vor allem in der Defensive wieder gefestigt und trotz des Punktabzugs immer noch zwei Zähler Vorsprung als Tabellenzweiter. Auf die Abwehr der Warmetaler dürfte es auch ankommen, denn die U23 des SSV erzielt im Schnitt zwei Tore pro Spiel.

Weser/Diemel - Immenhausen (2:7), Donnerstag, 19 Uhr: Klar, die Niederlage beim Erzrivalen in Ersen war ein Rückschlag für die Vereinigten. Doch sie können ganz schnell ihr Comeback feiern, mit einem Sieg gegen den designierten Meister aus Immenhausen. Aber auch das wird schwer genug für die Multhaupt-Elf. Bei einer Niederlage ist der Traum von der Aufstiegsrunde vorbei für die SG, doch das war eigentlich auch sowieso nicht ihr Ziel. Die Gäste brauchen einen Punkt: Dann sind sie endgültig Meister. (zyh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.