Fußball-Kreisliga A: TSV schlägt Hofgeismar 3:0 - Verfolger Deisel spielt Remis

Mirwald lässt Carlsdorf jubeln

Klare Sache: Hier behauptet sich Carlsdorfs Kevin Eckhardt (links) gegen Hofgeismars Mouhssine Lahemar. Am Ende gewann Carlsdorf 3:0 gegen die TSG. Foto: Sommerlade

Hofgeismar/Wolfhagen. Zumindest drei Partien konnten zum Auftakt in das Restprogramm in der Fußball-Kreisliga A ausgetragen werden. Im Kampf um den Relegationsplatz konnte Carlsdorf gleich gegenüber Deisel punkten. Die Gelb/Schwarzen besiegten Hofgeismar 3:0 und die Maihack-Elf kam nicht über ein 1:1 gegen Hümme hinaus. Ebenfalls mit 1:1 endete die Begegnung zwischen Immenhausen II und Balhorn II.

TSV Carlsdorf - TSG Hofgeismar 3:0 (2:0). „Es waren Mirwald-Festspiele“, kommentierte Carlsdorfs Abteilungsleiter Dirk Deichmann dieses ziemlich einseitige Nachbarschaftsderby. Tobias Mirwald erzielte alle drei Treffer für den TSV. Nach einer halben Stunde setzte er einen Freistoß direkt in die Maschen. Sechs Minuten später wurde der Mittelfeldregisseur im Strafraum zu Fall gebracht, er vollstreckte selber zum 2:0-Pausenstand. In der 70.Minute ließ Mirwald noch das 3:0 folgen. Zudem hatte der 30-jährige noch Pech mit einem Schuss an den Innenpfosten (85.). Auf dem tiefen Geläuf des Waldsportplatzes konnte die umgebaute Elf der TSG lediglich kämpferisch mithalten, Torchancen hatten nur die Gastgeber.

TSV Deisel - TSV Hümme 1:1 (0:0). Beiden Teams war die lange Winterpause anzumerken, es gab viel Kampf und Krampf aber wenig Höhepunkte. Nach dem torlosen ersten Durchgang brachte Marco Stübener die Deiseler schon nach 40 Sekunden der zweiten Halbzeit in Front. Die Platzherren versäumten es nachzulegen, hatten aber außer einem Lattentreffer von Stübener keine zwingende Torchance. Nicht unverdient daher der 1:1-Ausgleich für Hümme durch Neuzugang David Piatek in der 74.Minute.

TSV Immenhausen II - SV Balhorn II 1:1 (1:0). Der Neuling aus Balhorn meldete sich mit einer ansprechenden Leistung aus der Winterpause zurück. Doch zunächst musste das Gästeteam schon nach fünf Minuten das 0:1 hinnehmen. Marvin Göhrke hatte sich zuvor gegen drei gegnerische Spieler durchgesetzt. Doch in der zehnten Minute schon der erste Warnschuss der Gruppenligareserve. Die hatte jedoch bei Chancen von Vogt und Radanovic auch Glück. Immenhausens Keeper Ziegler konnte sich aber bei Aktionen von Wenning und Rico Reitze zweimal auszeichnen. In der 73. Minute gelang dann Niklas Mey der Ausgleich und weil die Gastgeber nun das Fußballspielen schon ziemlich eingestellt hatten, wäre Norman Müller (82.) fast noch der Siegtreffer für den SV II gelungen. (zyh)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.