SG Hombressen/Udenhausen muss beim Aufsteiger TSG Fürstenhagen antreten

Möglichst früh in Führung gehen

Hombressen/Udenhausen. Fußball-Gruppenligist SG Hombressen/Udenhausen reist am Samstag (15 Uhr) zum Neuling TSG Fürstenhagen. Also zu jener Mannschaft, die am letzten Wochenende ihre Negativserie mit einem 3:2-Erfolg in Immenhausen beendete und die dortige sportliche Krise noch verschärfte.

Doch dies sind Nebenschauplätze für die Vereinigten, die wollen sich einfach besser präsentieren als wie vor zwei Wochen beim letzten Auswärtsspiel, dass auch an einem Samstag stattfand und nur einen Punkt bei Weidenhausen II einbrachte, ebenfalls im Werra/Meißner-Kreis.

„Ich erwarte diesmal einfach drei Punkte“, sagt Edgar Schmidt, sportlicher Leiter der SG. Der Kader ist wieder fast komplett, diese Woche wurde die Mannschaft von Dominik Lohne trainiert, Cheftrainer Tobias Krohne kehrt am Samstag wieder aus dem Urlaub zurück.

Von Spiel zu Spiel hätte sich das Team in dieser Saison weiterentwickelt, findet Schmidt. Elf Punkte Rückstand auf das Spitzenduo sind natürlich noch recht viel, aber bis zur Winterpause hofft Schmidt, dass die junge Krohne-Elf vielleicht noch etwas aufholen kann. Dann muss sie aber in Fürstenhagen auch alle drei Punkte holen.

Der Gegner hat letzte Woche erst einmal wieder Selbstvertrauen getankt und in der zweiten Halbzeit in Immenhausen auch gute Spielzüge gezeigt, dies hat sicher auch SG-Spieler Oliver Speer notiert, der den kommenden Gegner beobachtete. Die TSG ist aber mit elf Punkten noch längst nicht aus dem Schneider, der Abstand nach unten ist geringer als zum sicheren Mittelfeld.

Edgar Schmidt hofft, dass es den Vereinigten gelingt, schon in der ersten Halbzeit selbst in Führung zu gehen, denn wenn das Spiel länger läuft und sich kein Torerfolg einstellt, bekommt das jüngste Team der Gruppenliga manchmal Probleme, da fehlt noch etwas die Abgeklärtheit, meint Schmidt.

Zunächst einmal gilt es für die Reinhardswälder einen anderen Aufsteiger, die SG Kleinalmerode/H./D. vom vierten Platz zu verdrängen. Das Nachholspiel gegen die Dreifach-Vereinigten findet am 25. Oktober statt. (zyh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.