Nach 1:0-Führung noch 1:2-Niederlage

Fußball-Gruppenligist Wolfhagen unterlag in Wattenbach. Der FSV kann die Niederlage verschmerzen. Der Aufsteiger hat den Klassenerhalt schon länger sicher.

Wattenbach. Die Heimreise von der TSG Wattenbach musste Fußball-Gruppenligist FSV Wolfhagen mit leeren Händen antreten. Denn die Rot-Weißen von Trainer Eric Schibol kassierten in der Söhre eine 1:2 (1:0)-Niederlage.

FSV-Pressesprecher Richard Straka: „Die Nullnummer war so unnötig wie ein Kropf. Legt man beide Halbzeiten als Messlatte an, dann hätten wir mindestens einen Zähler mitnehmen müssen.“

Diese Aussage war für die Platzherren zumindest bis zur Pausenerfrischung noch schmeichelhaft. Denn bis auf eine einzige nennenswerte Wattenbacher Tormöglichkeit (13.), die Schlussmann Maik De Coster mit Bravour vereitelte, gaben im ersten Spielabschnitt die Rot-Weißen klar das Kommando vor. Sie hätten dabei vor allem durch Timo Wiegand in Führung gehen können. Denn der brachte nach feiner Vorarbeit von Kamil Turan seine Farben früh in Front (6.), haderte dann allerdings mit dem Schicksal. In der 22. Minute ließ die Querlatte seinen schon angestimmten Torjubel verstummen und sieben Minuten später versemmelte er leichtfertig eine weitere Riesenchance.

Nach dem Seitenwechsel konnte sich Wattenbach besser in Szene setzen, hatte jedoch Glück, dass Julian Pflüger (56.) das Kunststück fertig brachte, unbehindert den leeren TSG-Kasten zu verfehlen. Wie man eine Chance cool, clever und abgezockt zählbar verwertet, zeigte ihm dann Artur Kontny (63.) mit dem zwischenzeitlichen 1:1-Gleichstand.

Dann wähnte sich Wolfhagen doch noch auf Erfolgskurs, aber Kevin Richter (71.) verzweifelte am Schlussmann der Hausherren, der Kopf und Kragen riskierend seine Elf im Spiel hielt. Fast postwendend avancierte dann Christoph Rose (76.) zum Matchwinner und erzielte den alles entscheidenden TSG-Siegtreffer. Trotz Unterzahl – denn Jan Hille (82.) sah Rot – schaukelten die Wattenbacher den knappen Vorsprung über die Zeit.

Wolfhagen: De Coster - Alheid, Pflüger, Bakin, Taege, K. Richter, D. Richter, Harb (55., Gorzel), Nordmeier (70., Sogojeva), Wiegand, Turan (55., Markus). (zih)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.