Bezirksliga A: HSG spielt 28:28 im Kellerduell gegen Fuldatal/Wolfsanger III

HSG Hoof/Sand/Wolfhagen verliert nach Pause den Faden

In Halbzeit eins mit, nach der Pause ohne Biss: Hoof/Sand/Wolfhagen (am Ball Andre Stegmann) verspielte eine 19:13-Führung. Archivfoto:  Hofmeister

Hoof. Nicht über ein 28:28-Unentschieden hinaus kam die HSG Hoof/Sand/Wolfhagen im Kellerduell der Handball-Bezirksliga A gegen die HSG Fuldatal/Wolfsanger III.

Nach einem ausgeglichenen Beginn (2:2) zogen die Gastgeber mit gelungenen Spielzügen auf 11:3 davon. Danach ließ es die HSG etwas ruhiger angehen und kam vermehrt über den Kreis oder die Außen zum Erfolg. Sie ging mit einer komfortablen Führung in die Pause, nach 30 Minuten hieß es 19:13.

Vielleicht fühlten sich die Gastgeber mit diesem Vorsprung gegen das Schlusslicht zu sicher, denn durch Fehlabgaben und Fehlwürfe (darunter mehrere Siebenmeter) kamen die Gäste zurück ins Spiel und schafften in der 54. Minute den Ausgleich. Die Vereinigten wurden danach noch hektischer und gerieten drei Minuten vor Schluss sogar mit 26:28 in Rückstand, konnten danach aber noch einen Punkt ergattern.

HSG: Zimmermann, Oberbeck - Schrottenbaum (6/2), Brand (6), Bläsing (5), Stegmann, Ludwig (je 3), Ledderhose, Borowski (je 2), Bubenheim (1), v. Dalwig. (zmw)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.