Handball-Bezirksliga A: Calden/Ahnat. II 19:28, Wesertal II 21:27 bei Wilhelmshöhe

Niederlagen für HSG und MSG

Hofgeismar. Erneut Keine Punkte holten an diesem Wochenende die MSG Calden/Ahnatal II und die HSG Wesertal II, die damit das Tabellenende in der Handball-Bezirksliga A zieren. Während die 19:28-Niederlage der MSG-Zweiten beim Vierten GSV Eintracht Baunatal III einkalkuliert war, tut die 21:27-Niederlage von Wesertal II beim Mitkonkurrenten TSG Wilhelmshöhe weh.

Eintracht Baunatal III - Calden/Ahnatal II 28:19 (14:9). Die MSG Calden/Ahnatal II konnte beim Vierten GSV Eintracht Baunatal III nicht an ihre zuletzt gezeigten Leistungen anknüpfen und zeigte sich erneut als auswärts harmlos. So stand nach einer desolaten Mannschaftsleistung am Ende eine klare 19:28-Niederlage. Trotz genügend Personal geriet die MSG-Zweite war von Beginn an über die Spielstände 1:5 (7.) und 7:10 (20.) ins Hintertreffen. Wieder einmal war die Chancenverwertung das große Manko der Vereinigten, die mit einem Rückstand von fünf Toren in die Halbzeitpause gingen. In der zweiten Halbzeit war auch keine Besserung in Sicht, sodass die Hausherren ihre Führung bis zur 40. Minute vorentscheidend auf acht Tore ausbauen konnten. Damit war das Spiel gelaufen. Zumindest gelang es noch, die Niederlage in Grenzen zu halten.

Calden/Ahnatal II: Heyder - Haase (4), Schäfer (1), Kramm (3), Sonntag (3), M. Ködel (4), J. Sommerlade (2), Schröder, Naumann, S. Ködel, Hermenau (2), Wicke, Schüler. (zmw)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.