Tischtennis Bezirksoberliga und Bezirksliga

Niestetal zu stark für TTC-Reserve

Hofgeismar. Zittern ließ die Reserve des TTC Hofgeismar Tabellenführer Niestetal in der Tischtennis-Bezirksoberliga. Eine Klasse darunter untermauerte der SV Espenau mit zwei weiteren Erfolgen seinen Anspruch auf die Meisterschaft, und der TSV Immenhausen steht kurz vor der auch theoretischen Rettung.

Bezirksoberliga

Niestetal - TTC Hofgeismar II 9:7 Kalt erwischen konnten die TTC-er, bei denen Marek Witek Markus Wetterich ersetzte, ihren Gastgeber durch eine 4:1 Führung zu Beginn, wobei vor allem Frank Beer gegen das Jugendass Klee brillierte. Doch der verlustpunktfreie Spitzenreiter, bei denen Matthias Hose gegen seine früheren Mitstreiter nicht zum Einsatz kam, konterte mit drei klaren Dreisatzerfolgen. Hofgeismars Mannschaftsführer Daniel Wagner konnte seine exquisite Form am hinteren Paarkreuz zur nochmaligen Gästeführung nutzen, doch zog Niestetal im Anschluss zur 8:5 Führung davon. Nochmals konnte der TTC durch Wagner und den grandios aufspielenden Witek kontern, ehe das Schlussdoppel Wetterich/Beer chancenlos blieb.

Punkte: A. Wetterich/Beer (E-Doppel), Wagner/Attendorn, Wagner (2), A. Wetterich, Beer und Witek

Bezirksliga - SV Espenau - Eintracht Baunatal 9:3, Nothfelden - SV Espenau 7:9 An eigenen Tischen tat sich der SVE wesentlich leichter, auch, da man bei Schlusslicht Nothfelden auf Abwehrer Alexander Neumann verzichten musste. Relativ unmotivierte Baunataler waren für Mario Mönnich & Co. zumindest bis zum 6:1 ein angenehmer Kontrahent, während die Nothfeldener erbittert um ihre wohl letzte Chance zum Klassenerhalt kämpften und im knapp vierstündigem Fight bereits mit 6:2 in Führung lagen. Dann bekam der Tabellenführer endlich Zugriff auf die Begegnung, wobei Uwe Wilhelmy ein Big Point über Teppe gelang.

Punkte: Mönnich/Grötsch, Deiselmann/Thöne, Wilhelmy/Bohnes, der an der Spitze souveräne Martin Grötsch (4), Mönnich (3), Deiselmann (3), Wilhelmy (2), Thöne (2) und Bohnes.

TSV Immenhausen - Lohfelden 9:2 Ein doch sehr sicherer Sieg über das Kellerkind, das erst beim Stande von 7:1 zu seinem zweiten Erfolg gegen Immenhausens Joker Dirk Sawall kam.

Punkte: Lessmann/Ackerbauer, F. Stuhldreher/Behrend, Lessmann (2), F. Stuhldreher (2), Samtleben, Ackerbauer und Behrend. (zvz)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.