Handball-Bezirksoberliga: HSC I bestreitet letztes Heimspiel gegen Hofgeismar/G.

Noch einmal Gas geben

Auch zierenbergs Daniel Kunz will sich Sonntag gegen die SHG-Reserve voll reinhängen. Foto:  Hofmeister

Zierenberg. Am Sonntag steht das vorletzte Heimspiel für die Zierenberger Bezirksoberliga-Handballer auf dem Programm. Sie empfangen den Tabellenzehnten SHG Hofgeismar/Grebenstein. Anpfiff ist um 16:30Uhr.

Nachdem Trainer Milan Cermák in der Jahreshauptversammlung der Mannschaft eine durchwachsene Saison mit positivem Start und einer bisher schwächeren Rückrunde attestierte, soll nun noch einmal Gas gegeben werden. „Wir wollen das nächste Heimspiel auf jeden Fall gewinnen und wenn möglich aus den letzten drei Spielen, in die wir als Außenseiter gehen, ein bis zwei Punkte mitnehmen“, so die Ansage vom HSC-Coach. Dabei hofft er in der Schlussphase der Saison wieder auf eine bessere Trainingsbeteiligung, um doch noch eine weiter Leistungssteigerung zu vollziehen. Milan Cermák sieht die Situation sehr realistisch und zeigte sich insgesamt schon etwas enttäuscht über das Abschneiden im Mittelfeld.

Nun wollen die HSCer versuchen, noch einmal an die Leistungen der Hinrunde anzuknüpfen. Dabei gelang ihnen in Hofgeismar ein 33:27-Erfolg, den sie gern wiederholen möchten. Leider funktioniert momentan das Zusammenspiel nicht wie gewünscht, doch ein Wochenende ohne Pflichtspiel und vier Trainingseinheiten weiter, sollten die HSCer zu alter Stärke zurück gefunden haben.

Ein Erfolg gegen die Hofgeismarer Gäste, die ihre letzte Begegnung gegen den Vfb Bettenhausen mit 23:34 verloren, sollte den Zierenbergern so viel Selbstvertrauen geben, dass sie die letzten drei schweren Spiele gestärkt angehen können.

Doch zuerst heißt es, sich voll auf die Aufgabe am kommenden Sonntag zu konzentrieren, an alte Tugenden anzuknüpfen und neue Stärke im Abwehrverhalten zu zeigen, um sich eine weitere Enttäuschung zu ersparen.

Bezirksliga C

HSC Zierenberg II – WVC Kassel I, Sonntag 18:30Uhr

Die Reserve des HSC Zierenberg trifft in der Bezirksliga C auf die Vertretung des WVC Kassel. Gegen den vorletzten wollen die HSC-Reservisten noch einmal eine gute Leistung abrufen und mit viel Spaß am Handballsport ihren dritten Tabellenplatz weiter festigen. (eg/geh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.