Personalsorgen in Sand werden immer größer

Notelf gegen Spitzenreiter

Hat große personelle Sorgen: Der Sander Trainer Mario Deppe muss im Heimspiel gegen Tabellenführer OSC Vellmar auf mindestens neun Spieler verzichten.
+
Hat große personelle Sorgen: Der Sander Trainer Mario Deppe muss im Heimspiel gegen Tabellenführer OSC Vellmar auf mindestens neun Spieler verzichten.

Dreimal trat Mario Deppe als Trainer des Fußball-Verbandsligisten SSV Sand gegen den OSC Vellmar an. Dreimal ging er mit seiner Mannschaft als Sieger vom Feld.

Sand - Am Samstag, 15 Uhr, trifft Deppe wieder auf seinen Ex-Verein. Ob der Routinier dann erneut jubelt?

„Wir sind hochmotiviert“, sagt Deppe und verspricht: „Meine Mannschaft wird ihr Bestes geben.“

Wie die SSV-Aufstellung aussehen wird, ist noch ungewiss. Fest steht, dass die Chancen auf ein weiteres Erfolgserlebnis schlecht stehen. Der Grund: Die ohnehin miese Personallage hat sich weiter verschlimmert. „Wenn das Extrem eintrifft, stehen mir am Wochenende acht Feldspieler und zwei Torhüter zur Verfügung“, klagt Deppe.

Der SSV-Coach zählt die Ausfälle auf: „Justin Braul, Andre Wicke, Gökhan Topsakal, Marvin Urban, Felix Mertsch und Steffen Bernhardt. Und dann muss ich auch noch auf Leon Koch, Abdul Jaber und Pierre Kühne verzichten.“

Koch verletzte sich beim 0:4 in Bad Soden, Kühne muss wegen einer Grippeerkrankung passen und Nachwuchsspieler Jaber ist beruflich verhindert. „So etwas habe ich noch nicht erlebt“, informierte Deppe Abteilungsleiter Helmut Bernhardt.

Ob der SSV-Boss an den kommenden Gegner sowie den Klassenleiter Erhard Zink herantreten wird, um das Spiel abzusagen? „Nein,“ sagt Bernhardt. „Wir sind natürlich überhaupt nicht begeisert von der Personalsituation, aber wir werden spielen.“ Zwei A-Jugendliche sollen aushelfen. Zudem habe Steffen Klitsch, Stürmer der zweiten Mannschaft, zugesagt. „Wir wollen uns gegen den Tabellenführer so gut es geht aus der Affäre ziehen“, zeigt sich Bernhardt kämpferisch.

Die Vellmarer wird es freuen, dass sie am Samstag auf der Sander Höhe auflaufen können. Der Spitzenreiter musste am vergangenen Wochenende pausieren, weil Schlusslicht TSV Thalau wegen schlechter personeller Lage abgesagt hatte. Beim OSC fallen voraussichtlich Oliver Scherer, Nico Möller und Torwart Tobias Orth aus.   (Joachim Hofmeister)

Helmut Bernhardt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.