Nullnummer im letzten Heimspiel

Grebenstein. Keine Tore gab es im letzten Heimspiel der Fußball-Gruppenliga zwischen dem TuSpo Grebenstein und der TSG Wattenbach zu sehen

. TuSpo-Trainer Driton Mazrekaj, der wie schon berichtet, weiter das Traineramt ausüben wird, hat seine Elf dabei als Punktsieger gesehen: „Wir waren das ganze Spiel über die bessere Mannschaft und hatten in der ersten Hälfte auch einige gute Chancen. Uns hat aber wie so oft in dieser Saison der Abschluss gefehlt.“ Mazrekaj kann für die neue Saison wohl auf den Großteil des bisherigen Kaders zurückgreifen. Die Kader wird zudem mit einigen neuen Spielern ergänzt werden.

Grebenstein: Kramm - Wrede, T. Möller, Trabner, Paulus - M. Schäfer, Drube - Durward (84. Schindehütte), A. Schäfer (88. Köhling), Fried (68. Thielmann) - Frey.

Wattenbach: Grujo - Malena, Krein, Baumann, D. Ortmann - Sondermann, Kontny, Hadzic, Siebert (46. Schledewitz) - F. Ortmann (89. Frank), Rose.

Tore: Fehlanzeige.

Zuschauer: 80. Schiedsrichter: Alexandre Pradier (Göttingen).

Von Michael Wepler

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.