Obermeiser/Westuffeln verpflichtet Heuser

+
Von Ersen nach Obermeiser/Westuffeln: Roberto Heuser trainiert künftig einen anderen Kreisoberligisten. 

Fußball-Kreisoberligist SG Obermeiser/Westuffeln ist auf der Suche nach einem neuen Trainer fündig geworden. Die Vereinigten holten Roberto Heuser vom Nachbarn TSV Ersen. „Wir freuen uns, dass wir einen erfahrenen Trainer verpflichten konnten, der sich in der Kreisoberliga Hofgeismar/Wolfhagen und im gesamten Fußballkreis bestens auskennt“, sagt Tim Rüddenklau, Abteilungsleiter der Sparte Fußball des TV Westuffeln. Für den 55-jährigen Heuser ist es nach vier Jahren in Ersen eine Rückkehr zu seinen fußballerischen Wurzeln, denn er spielte viele Jahre für den damals noch eigenständigen VfL Obermeiser. Heuser wird Nachfolger von Sven Dopatka, der zum Gruppenligisten SG Calden/Meimbressen geht.

Neuer Trainer beim TSV Schöneberg wird in der kommenden Saison Michael Uhl, der vom Kasseler A-Ligisten SG Ahnatal kommt. Uhl ist Inhaber der C-Lizenz und Referent in der Trainervereinigung Kassel. Mit ihm und einigen Neuverpflichtungen möchte Schöneberg in der nächsten Spielzeit wieder in obere Tabellenregionen, teilt Lothar Grandjot mit.

Der TSV-Vorsitzende dankte dem scheidenden Trainer Uwe Klinter für seine tolle Arbekit: „Uwe hat mit dazu beigetragen, dass unser kleiner Verein im Sommer in seine zehnte A-Ligasaison gehen kann.“ Klinter wechselt zum B-Ligisten TSV Hümme (wir berichteten), der aktuelle Hümmer Trainer Axel Büscher wird nach der Saison Abteilungsleiter Benjamin Heinzer unterstützen. A-Ligist SV Riede bekommt auch einen neuen Trainer zur nächsten Saison. Aykut Tercan wechselt vom Kreisoberligisten TuSpo Rengershausen in den Bad Emstaler Ortsteil und soll als Spielertrainer agieren. Der 29-Jährige löst Tobias Hofmann ab, der aus beruflichen Gründen kürzer treten muss, dem SV aber als Spieler erhalten bleibt.

In der vergangenen Woche hatte sich Kreisoberligist TSV Immenhausen bereits von Bernd Hüter (künftig in Sandershausen) getrennt. Christian Exner und Henric Radanovic, eigentlich Betreuer der zweiten Mannschaft, übernehmen das Amt bis zum Saisonende. Zur neuen Runde wird - wie bereits berichtet - ein alter Bekannter an der Linie stehen: Henner Göring.  zyh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.