Bei der HSG Baunatal II

Reinhardswald bleibt in der Abstiegszone: HSG verliert mit 32:36  

Reinhardswald. Die HSG Reinhardswald musste sich bei der HSG Baunatal II mit 32:36 (15:19) geschlagen geben und bleibt damit als weiter in der Abstiegszone.

Zu Beginn des Spiels war es eine ausgeglichene Partie, bei der sich keine der beiden Mannschaften entscheidend absetzen konnte. Beide hatten ihre Stärken im Angriff, wo sie zumeist ihre Angriffe erfolgreich verwandelten. Reinhardswalds Abwehr gelang es auch im weiteren Verlauf der Partie nicht, den Baunataler Angriff in den Griff zu bekommen, so dass sich die Gastgeber ab der 20. Minute bis zur Halbzeitpause auf vier Tore absetzten.

Den besseren Start in die zweite Halbzeit erwischten die Gäste, die Dank der Paraden von Torhüter Christian Twele bis auf 18:19 herankamen. Zu einer Wende reichte es jedoch nicht. Zwischen der 40. und 50. Minute lagen die Reinhardswälder wieder ständig mit drei bis fünf Toren zurück. Kurz vor Schluss beim Stand von 30:33 bestand noch einmal die Chance, das Spiel zu drehen. In der turbulenten Schlussphase mit Siebenmetern auf beiden Seiten gelang es den Gästen trotz einer offenen Deckung nicht mehr, eine Wende noch herbeizuführen.

Reinhardswald: Twele, Schröder - Brandau, Schmitt (8/1), Dettmar (2), S. Seitz, R.Seitz (2), H. Albrecht (8/2), Simon (9/3), Panzer, Kwiatkowski, Nägeler (1), Köster (2). (zmw)

Rubriklistenbild: © picture alliance / ZB

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.