HSG muss nach Kaufungen – Calden/A. spielt in Baunatal – HSG empfängt Eintracht

Reinhardswald will nachlegen

Hofgeismar. Um Punkte gegen den Abstieg geht es für die MSG Calden/Ahnatal bei der HSG Baunatal II und die HSG Reinhardswald in Kaufungen, während die SHG Hofgeismar/Grebenstein II ihr Mittelfeldduell gegen Eintracht Baunatal II bestreitet.

HSG kann Boden gutmachen

Kaufungen - Reinhardswald, Samstag, (16.30 Uhr), IGS Oberkaufungen.

Nach dem knappen 25:24-Heimsieg über die HSG Baunatal II steht für die HSG Reinhardswald mit dem Spiel beim SV Kaufungen 07 das nächste Spiel bei einem Mitkonkurrenten im Kampf gegen den Abstieg an. Die Kaufunger haben als Aufsteiger erst einen Punkt geholt. Zuletzt mussten sie sich dem Absteiger Zwehren/Kassel mit 20:27 geschlagen geben. In eigener Halle muss der Aufsteiger nun unbedingt gegen die drei Punkte besseren und drei Plätze besser platzierten Reinhardswälder punkten. Die günstigere Ausgangsposition hat die HSG, die sich bei einem weiteren Sieg von Kaufungen vorerst absetzen kann. Der letzte Sieg über die HSG Baunatal II sollte das nötige Selbstvertrauen geben. Wichtig war in diesem Spiel die Rückkehr von Carsten Schmitt und Marvin Simon. Bei einer ähnlich guten kämpferischen Leistung wie zuletzt sollte zumindest ein Punkt möglich sein. (zmw)

Schlüsselspiel für die MSG

HSG Baunatal II - Calden/Ahnatal, Samstag, (18.30 Uhr), Waldsporthalle Rengershausen.

Mittlerweile vier Niederlagen beträgt die Negativserie der MSG Calden/Ahnatal. Diese soll nun bei der HSG Baunatal II enden, denn die Baunataler haben als Vorletzte noch einen Punkt weniger auf dem Konto als die MSG. Kamen die bisherigen Niederlagen gegen Mannschaften aus dem Mittelfeld und der Spitzengruppe wie zuletzt beim 30:36 im Derby gegen den Zweiten Zierenberg zu Stande, so ist nun ein Sieg Pflicht, um nicht noch weiter in die Abstiegszone abzurutschen. Mindestens genauso unter Druck stehen die Baunataler nach der knappen Niederlage beim Mitkonkurrenten Reinhardswald. In eigener Halle sind sie stärker einzuschätzen, da sie dort in der Regel mit einer stärkeren Mannschaft auflaufen werden. Das Spiel gewinnen wird wohl die Mannschaft, die besser mit dem Druck, punkten zu müssen, umgehen kann. Neben Routinier Stefan Hermenau wusste gegen Zierenberg besonders Neuzugang Domenic Bier zu gefallen.

Hofgeismar/Grebenstein II - Eintracht Baunatal II, Sonntag, (15.30 Uhr), Grebenstein.

Mit einem guten Gefühl kann die SHG Hofgeismar/Grebenstein II in ihr Heimspiel gegen den GSV Eintracht Baunatal II gehen. Nach dem 42:37-Sieg bei Vellmar II festigte die SHG-Zweite mit einem positiven Punktekonto ihren guten siebten Platz. Drei Punkte hinter der SHG liegt die Eintracht-Reserve, die sich stärker als in der Vorsaison präsentiert, was die knappe 24:26-Heimniederlage gegen Spitzenreiter Wehlheiden bestätigt. Daher wird es für die SHG-Zweite schwerer als in der vergangenen Spielzeit, als es in zwei torreichen Duellen in eigener Halle ein 35:35-Remis und auswärts eine 35:36-Niederlage gab. Mit der Reaktivierung von Thomas Melzer hat sich die SHG wieder stabilisiert. (zmw)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.