Kreisliga B: Oberelsungen II und Ostheim/Zwergen/Liebenau trennen sich 2:2

Remis im Elsinger Wald

Untentschieden endete das Spiel Oberelsungen II - Ostheim/Zwergen/Liebenau: Hier kommt der Oberelsunger Adam Jankowski (links) vor Patrick Müller an den Ball. Foto:  Michl

Hofgeismar/Wolfhagen. Die in der Fußball-Kreisliga B Richtung Tabellenspitze schielende SG Ostheim/Zwergen/Liebenau ist noch einmal mit einem blauen Auge davon gekommen. Nach einem 0:2-Rückstand beim FC Oberelsungen II schafften die Vereinigten noch ein 2:2 und retteten einen Zähler.

Mit dem gleichen Egebnis musste sich die an der Tabellenspitze stehende TSG Hofgeismar trotz Heimvorteils gegen die FSG Weidelsburg II begnügen. In Torlaune präsentierte sich Altenhasungen/Oelshausen/Istha, die Erpetalvereinigten kehrten von Weser/Diemel II als 7:0-Sieger zurück. Ebenfalls sieben Tore gab es zwischen Ersen II und Obermeiser/Westuffeln II, mit 6:1 zu Gunsten der Vereinigten.

Kampflos kam der Zweitplatzierte Wettesingen/Breuna/Oberlistingen II zum Dreier, der gastgebende TSV Immenhausen III trat nicht an.

Dörnberg III - Zierenberg II 2:3 (0:1). Im ersten Durchgang setzte der Ortsnachbar aus dem Warmetal spielerisch überwiegend die Akzente, die Mehrzahl der Chancen erarbeiteten sich jedoch die Platzherren. Die dies aber nicht in Tore umsetzen konnten. Vielmehr geriet die Dörnberger Dritte kurz vor Halbzeit durch Jannik Luca Scharf (39.) ins Hintertreffen. Neue FSV-Hoffnung, als in der dann offenen zweiten Spielhälfte Sebastian Ide (62.) den 1:1-Ausgleich schaffte. Die Freude war jedoch nur von kurzer Dauer, denn mit einem Doppelschlag sorgten Niklas Büchling (65.) und Tobias Kanngießer (66.) für einen Zwei-Treffer-Vorsprung. Dörnberg konnte die Niederlage nur noch durch Benjamin Rose (67.) etwas korrigieren.

Elbetal II - Ehlen 1:1 (1:0). Über weite Strecken begegneten sich beide Mannschaften auf Augenhöhe, jede Elf hätten den Chancen nach die drei Punkte für sich reklamieren können. Die Platzherren gingen durch Vincent Ellenberger (28.) in Führung, die Marcel Szlazas (53.) egalisierte. Mehr wollte den Kontrahenten nicht gelingen.

Oberelsungen II - Ostheim/Zwergen/Liebenau 2:2 (2:0). Beim Gang zur Pausenerfrischung schien im Elsinger Wald alles klar zu sein. Denn da hatten die im ersten Durchgang überwiegend spielbestimmenden Platzherren durch die Treffer von Fabian Rose (30.) und Patrick Hundhausen (35.) die Nase vorne. Es hätte bis dahin auch noch mehr sein können. Nach dem Seitenwechsel aber mussten die Elsinger ihrem hohen Anfangstempo Tribut zollen, bauten etwas ab und wurden dafür mit den Ausgleichstoren von Marius Böhm (55.) und Yanis Obermann (60.) bestraft. Mehr wollten den nun überlegenen Gäste aber nicht gelingen. (zih)

Inter Hofgeismar - Hümme 1:0 (1:0). Bei herrlichem Fußballwetter und vor einer guten Zuschauerkulisse auf dem Jahnsportplatz entwickelte sich ein umkämpftes Nachbarschaftsduell, dass der Neuling schon in der Anfangsphase für sich entschied. Schon kurz nach dem Anpfiff hatte Daniel Erdem die erste FC-Torchance. Mit einem Weitschuss erzielte Ogün Oelge schon nach sechs Minuten das Tor des Tages. Inter-Keeper Aygün Oelge rettete in der Folgezeit mit vier Paraden die Führung. Ogün Oelge mit einem Lattentreffer und David Piatek an den Pfosten hätten den Sieg der Gastgeber auch höher ausfallen lassen können.

Weser/Diemel II - Altenhasungen/Oelshausen/Istha 0:7 (0:2). Obwohl personell besser besetzt, gab es die zweite hohe Niederlage in Folge für die Weser/Diemel-Reserve zum Auftakt ihres Jubiläumswochenendes. Die erste halbe Stunde war die Kreisoberligareserve sogar spielbestimmend, aber ein Treffer gelang nicht. Nach zwei Gegentreffern in drei Minuten durch Jan Moritz Unzicker (34.) und Alexander Ashauer (37.) erlahmte die Gegenwehr der Gastgeber schon. Im zweiten Durchgang schraubten Robert Walter (FE., 60.), Manuel Adams (68.), Unzicker (69.), Ashauer (HE., 76.) und Jan Behr (85.) das Ergebnis nach oben - höchster Saisonsieg für den Absteiger.

TSG Hofgeismar - Weidelsburg II 2:2 (0:1). Die TSG legte eine schwache erste halbe Stunde hin und kassierte verdientermaßen das 0:1 (14.) durch Senol Akin, der nach einem Freistoß ungehindert einköpfen konnte. Das Spiel der Gastgeber wurde schon vor der Pause gefälliger und nachdem Ünal und Zawadski zwei Torchancen leichtfertig vergeben hatten, mussten Fernschüsse herhalten. Azeddine Bellakh (63.) und Rene Ohrbach (77.) brachten den Favoriten in Front. Doch die FSG-Reserve gab nicht auf. In der Schlussminute traten sie einen Freistoß in den TSG-Strafraum, den Anton Völler mit dem Kopf ins eigene Tor abfälschte.

Ersen II - Obermeiser/Westuffeln II 1:6 (1:1). Dieser Sieg für den Aufsteiger fiel zu hoch aus. Nach knapp einer Stunde war es noch ausgeglichen. Daniel Utsch (39.) und Lukas Simon (40.) trafen auf beiden Seiten. Mit einem, aus Sicht der Ersener, schmeichelhaften Foulelfmeter gingen die Vereinigten durch Daniel Utsch (59.) wieder in Front und nun brachen bei den Gelb/Schwarzen alle Dämme und Utsch (76., 81.) setzte seine Galavorstellung mit seinen Toren drei und vier fort. Lukas Fröhlich (87.) und SG II-Spielertrainer Richard Moritz (90.) machten das halbe Dutzend voll.

Weser/Diemel II - Altenhasungen/Oelshausen/Istha 0:7 (0:2). Obwohl personell besser besetzt, gab es die zweite hohe Niederlage in Folge für die Weser/Diemel-Reserve zum Auftakt ihres Jubiläumswochenendes. Die erste halbe Stunde war die Kreisoberligareserve sogar spielbestimmend, aber ein Treffer gelang nicht. Nach zwei Gegentreffern in drei Minuten durch Jan Moritz Unzicker (34.) und Alexander Ashauer (37.) erlahmte die Gegenwehr der Gastgeber schon. Im zweiten Durchgang schraubten Robert Walter (FE., 60.), Manuel Adams (68.), Unzicker (69.), Ashauer (HE., 76.) und Jan Behr (85.) das Ergebnis nach oben - höchster Saisonsieg für den Absteiger.(zyh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.