Rene Reitze schwer verletzt

Rene

hofgeismar/wolfhagen. Die SG Schauenburg II hat in der Fußball-Kreisliga A das Duell der Reserveteams gegen Wolfhagen II mit 4:2 für sich entschieden. Aufsteiger Fürstenwald schlittert nach dem 1:3 gegen Schöneberg immer mehr in eine Krise.

SG Schauenburg II - FSV Wolfhagen II 4:2 (3:0). Die SG-Reserve legte gleich mächtig los und schon in der knappen ersten Viertelstunde den Grundstein zum Sieg. Tobias Lindemann (2.), Felix Simon (7.) und Christian Lies (16.) holten eine 3:0-Führung heraus. Nach dem Seitenwechsel wurden die Rot/Weißen spielbestimmend. Sven Nordmeier (53.) und Marvin Seitz (81.) verkürzten auf 2:3. Die Gäste spielten jetzt Alles oder Nichts und wurden mit einem Kontertor von Daniel Hischemöller (86.) endgültig besiegt.

Überschattet wurde die Partie von der schweren Verletzung des Wolfhager Torjägers Rene Reitze, der mit einem doppelten Schlüsselbeinbruch per Hubschrauber in eine Klinik gebracht wurde.

TSV Fürstenwald - TSV Schöneberg 1:3 (1:3). Es begann gut für die Gastgeber mit dem 1:0 von Oliver Schmale nach sieben Minuten. Doch ihr Ersatztorwart Ralf Marsch sah nicht gut aus beim 1:1, das Jörn Becker in der 14. Minute erzielte. Danach konnte die Klinter-Elf den Aufwärtstrend der letzten Wochen auch mal wieder in Fakten umsetzen. Roland Bakin (28.) und Viktor Wasilez (36./FE.) sorgten für eine verdiente 3:1-Pausenführung.

In der zweiten Halbzeit notierte der Fürstenwalder Pressewart Günter Minnich viel Leerlauf und eine farbige Endphase. Hartmut Völz, einer der beiden Trainer des Aufsteigers, sah zwei Minuten nach seiner Einwechslung die rote Karte. Dasselbe Missgeschick ereilte Schönebergs Sofienne Houij fünf Minuten vor dem Schluss. Die Gastgeber hatten noch Pech mit einem Lattentreffer von Tobias Müller. (zyh) Archiv-Foto: zih

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.