Reinhardswald gewinnt gegen Ditterhausen

Richtung Mittelfeld

Dank einer hervorragenden kämpferischen Leistung konnte die HSG Reinhardswald den Dritten bezwingen und sich in Richtung Mittelfeld bewegen.

Reinhardswald - Dittershausen 28:26 (16:14). Dabei erwischten die Gastgeberinnen einen Blitzstart und führten in der fünften Minute mit 5:0. Diese Führung gaben die Reinhardswälderinnen nicht mehr ab, auch wenn sich die TSG bis auf zwei Tore herankämpfte. Die HSG stand kompakt in der Abwehr und lief immer wieder erfolgreiche Tempogegenstöße. In der zweiten Halbzeit stand die Reinhardswälder Abwehr nicht mehr ganz so kompakt. Dafür trafen sie vorne immer wieder und konnten ihren Vorsprung bis auf vier Tore ausbauen. In der 52. Minute lagen sie sogar mit 26:21 in Front. Die TSG gab sich aber noch nicht geschlagen, doch die HSG hielt kämpferisch dagegen und rettete einen knappen Vorsprung über die Ziellinie. Reinhardswald: Alberding, Seifert - Austermühle, Hertkorn (2), Kirchhof, Heuer (2), Wegner, Krause (10), Loeber (7), Seitz (7).

Einen großen Schritt in Richtung Aufstieg machte in der Bezirksliga A die HSG Wesertal II, die das Spitzenspiel beim Zweiten TV Külte souverän mit 21:14 gewann und den Vorsprung auf den Konkurrenten auf fünf Punkte ausbaute. Dagegen verlor Hofgeismar/Grebenstein II auch das Rückspiel zu Hause gegen den SVW Ahnatal mit 8:16. (zmw)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.