Riede spielt gut, kann SG II aber nicht stoppen

Zweikampf: Der Caldener Ludger Radtke (links) wird von Ajet Brahimi attackiert. Foto: Michl

Die SG Calden/Meimbressen II ließ sich in der Fußball-Kreisliga A auch vom heimstarken SV Riede nicht stoppen und schüttelte mit dem 2:1 (1:1)-Erfolg auf der Mühlenwegkampfbahn einen Verfolger erst einmal ab.

Aber der SV war mindestens ebenbürtig, er sah sich aber überraschend nach 16 Minuten mit 0:1 im Rückstand, Dominik Ruda hatte einen Freistoß versenkt. Den 1:1-Pausenstand markierte Labinot Sogojeva (36.). Die Kurz-Elf bemühte sich weiterhin redlich, obwohl einige Akteure grippegeschwächt in die Partie gingen. Aber derzeit hat der SV einfach kein Glück. Riedes Christian Roth köpfte ans Aluminium, Fabrice Lindner hingegen fünf Minuten vor dem Ende ins Tor zum glücklichen 2:1-Erfolg der Vereinigten. (bf)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.