Kreisliga A: Sechs Spiele am Mittwoch

Riede will in Deisel nachlegen

Ball und Gegner abgeschirmt: Aleksander Moskaltschuk und der SV Riede wollen in Deisel siegen. Foto:  Michl

Hofgeismar/Wolfhagen. In der Fußball-Kreisliga A wird am Mittwoch gespielt. Sechs Partie stehen auf dem Programm. Anpfiff auf allen Plätzen ist um 18.30 Uhr.

Espenau - Calden/Meimbressen II. Nun geht es auch für den SV Espenau los. Gleich in der ersten Partie gibt es eine Standortbestimmung für den Absteiger, denn mit der Gruppenligareserve kommt eine Mannschaft nach Hohenkirchen, die immer in der oberen Tabellenhälfte mitspielt und in den Wochentagsspielen sich verstärken kann. Die Generalprobe ging für den SVE mit dem 2:7 im Testspiel gegen Nordshausen gründlich daneben. Es kann nur besser werden für die Brachmann-Elf.

Deisel - Riede. Die Gastgeber haben personelle Sorgen, es fehlen einige wichtige Spieler. Deisel hatte zuletzt in Holzhausen das Nachsehen, der TSV spielte 70 Minuten in Unterzahl und unterlag 2:3. Riede gewann in Wettesingen und will unverzüglich nachlegen. Der SV hat drei Punkte fest im Blick.

Wettesingen/Breuna/Oberlistingen II - Fürstenwald. Fürstenwald möchte sich mit dem zweiten Sieg im zweiten Spiel oben festsetzen. Mit Blick auf die Tabelle eine lösbare Aufgabe. Der Gegner ist Letzter. Die SG aber will dagegenhalten und in neuer Umgebung endlich punkten.

Balhorn II - Obermeiser/Westuffeln. Gut mitgehalten hat die SV-Reserve in den ersten beiden Spielen, ein gewisses Quäntchen fehlte allerdings am Ende. Es waren zwei Partien, aus denen die Distelberger in der letzten Saison sechs Punkte holten. Diese Zähler fehlen, nun soll gegen die hoch gehandelte Dopatka-Elf die volle Ernte eingefahren werden. Ein schwieriges Unterfangen. Dennoch: Im bisher einzigen Spiel, es war ein 1:0 gegen Holzhausen, versprühte die SG noch keinen Glanz.

Schöneberg - Holzhausen. „Punkt für Punkt Selbstvertrauen holen“, sagt Schönebergs Trainer Uwe Klinter vor dem zweiten Heimspiel in Folge. Er strebt wieder ein Unentschieden an. So wie gegen Wolfhagen II am letzten Sonntag. Klinter kann aus beruflichen Gründen nicht alle Stammspieler aufbieten und hat Respekt vor dem Gegner. Holzhausen indes ist auf die volle Ausbeute aus.

Carlsdorf - Wolfhagen II. Bis auf die guten Spiele im Kreispokal hat der TSV noch keine Wettkampfbedingungen in dieser Saison gehabt. Dennoch ist genügend Selbstbewusstsein bei den Gelb/Schwarzen genügend vorhanden, vor allem daheim. Die FSV-Reserve zeigte zum Auftakt in Schöneberg eine gute Leistung, sie will sich auf dem Waldsportplatz nicht verstecken. (zyh)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.