Sand 2:3 in Hünfeld

+
Torschütze: Antonio Bravo Sanchez, hier mit Pascal Itter (links), brachte Sand in Hünfeld in Führung. 

Der SSV Sand hat das Spitzenspiel in der Fußball-Verbandsliga beim Hünfelder SV verloren. Nach 90 unterhaltsamen Minuten hieß es 2:3 (1:1).

Für die Gäste war es nach dem 1:4 gegen den CSC 03 Kassel die zweite Niederlage in Folge. Die Osthessen indes verbuchten den achten Heimsieg und wahrten mit dem knappen Erfolg ihre weiße Weste an der Rhönkampfbahn.

Das Spiel vor rund 200 Zuschauern begann ganz nach dem Geschmack des SSV. Mittelfeldspieler Antonio Bravo-Sanchez wurde freigespielt, umkurvte Torhüter Sebastian Ernst und schoss zum 0:1 ein (11.).

Die Hausherren steckten den frühen Rückstand aber schnell weg, forcierten ihre Angriffsbemühungen und glichen durch eine einfach ausgespielte Ecke aus. Andre Vogt bediente Alexander Reith, der nicht lang überlegte, abzog und den Ausgleich erzielte (25.).

Danach war Hünfeld optisch überlegen, Sand wehrte sich und startete einige vielversprechende Angriffe. Ein weiteres Tor gelang dem Tabellenvierten zunächst allerdings nicht.

Mehr Glück hatte der Titelanwärter. Steffen Witzel schoss seine Farben nach einem Freistoß von Kevin Krieger nach vorn (59.).

Das 3:1 besorgte der eingewechselte Daniel Kornagel auf Vorarbeit von Sebastian Alles (76.).

Sand machte die Partie durch einen Treffer von Spielführer Tobias Oliev noch einmal spannend (90.+3), doch die Hünfelder ließen nichts mehr anbrennen und befinden sich auf Kurs in Richtung sofortige Rückkehr in die Hessenliga. Alles in allem geht der Sieg des SV in Ordnung, denn schon im ersten Durchgang hatten die Gastgeber, vor allem in Person von Florian Münkel, gute Gelegenheiten das Ergebnis in die Höhe zu schrauben.

Nach dem 3:1 durch Kornagel verpasste Hünfeld in einigen Szenen den Vorsprung auszubauen. So wurde es für die Heimelf am Ende nochmal eng.

Sand hat nach der dritten Saisonniederlage einen Rückstand von sechs Punkten auf den neuen Spitzenreiter Johannesberg.  hjx

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.