Bravo Sanchez beim 3:0 mit zwei Freistoßtoren

Fußball-Verbandsliga: Sand siegt in Sandershausen

Zwei Tore: Antonio Bravo Sanchez brachte den SSV Sand in Sandershausen 2:0 in Führung.
+
Zwei Tore: Antonio Bravo Sanchez brachte den SSV Sand in Sandershausen 2:0 in Führung.

Der SSV Sand ist in der Fußball-Verbandsliga Nord in die Erfolgsspur zurückgekehrt. Die Elf von Trainer Mario Deppe gewann nach zuletzt zwei Niederlagen bei der TSG Sandershausen mit 3:1 (2:0).

Ein Garant für den Sieg war Antonio Bravo Sanchez, der seine Mannschaft mit zwei sehenswerten Freistoßtoren in Führung schoss. Das 1:0 fiel bereits in der zweiten Minute. Der Ball landete im Torwinkel. TSG-Keeper Loic John hatte keine Abwehrmöglichkeit.

In der 33. Minute wuchtete der Sander Mittelfeldspieler das Spielgerät in die Torwartecke. Wieder fielen seine Mitspieler über ihn her.

Mit diesem Spielstand verabschiedeten sich beide Mannschaften in die Pause. Direkt nach dem Seitenwechsel hatte der eingewechselte Felix Kleinschmidt die große Chance das Ergebnis nach oben zu schrauben (46.).

Mitte der zweiten Halbzeit ein Querschläger der Gäste, der zu einem Eckstoß für die TSG führte. Der Ball landete am langen Pfosten, wo Emre Bicer ihn ungehindert über die Linie drückte.

Es folgte die stärkste Phase der Sandershäuser. Die TSG drängte den SSV immer mehr in die eigene Hälfte, doch die Sander ließen keinen weiteren Treffer zu.

Für die endgültige Entscheidung sorgte Jan Philip Schmidt (73.).

Er war nach einer tollen Kombination über Salko Szaferi, Daniel Wagner und Tobias Oliev erfolgreich.

Sand: Christof - Winkelheide, Simon Bernhardt, Urban, Szaferi - Unzicker (59. Wicke), Koch (46. Wagner), Bravo Sanchez, Oliev - Schmidt, Radig (46. Kleinschmidt).  

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.