1. Startseite
  2. Sport
  3. Regionalsport
  4. Sport Hofgeismar/Wolfhagen

„Es wird alles andere als leicht“

Erstellt:

Von: Joachim Hofmeister

Kommentare

Auswärts gefordert: Salko Dzaferi (rechts) gastiert mit dem SSV Sand in Flieden.
Auswärts gefordert: Salko Dzaferi (rechts) gastiert mit dem SSV Sand in Flieden. © Joachim Hofmeister

Sand – Das Warten hat ein Ende: Am Sonntag, 15 Uhr, startet der SSV Sand mit einem Auswärtsspiel gegen den SV Buchonia Flieden in die neue Saison der Fußball-Verbandsliga Nord.

Die Vorfreude auf den Beginn ist Neu-Trainer Tobias Oliev, der zugleich das Amt des Sportlichen Leiters inne hat, anzumerken. Und das, obwohl der SSV gegen einen Aufstiegsaspiranten antreten muss. „Im ersten Spiel wartet gleich ein schwerer Brocken auf uns. Es wird alles andere als leicht“, prophezeit Oliev. „Die Fliedener gehören zweifellos zu den Spitzenteams. Die Gastgeber werden zum Auftakt alles für einen doppelten Punktgewinn tun“, ist sich Oliev sicher.

Dennoch blickt er zuversichtlich auf die Partie. „Wir haben uns gut vorbereitet, sodass wir selbstbewusst an die Sache herangehen können“, betont der 36-Jährige.

Wie der SSV dem SV die Punkte streitig machen will? „Es ist klar, dass wir keinen Hurra-Fußball zelebrieren werden. Der Fokus liegt zunächst auf der Defensive“, sagt Oliev. „Wir schauen was der Gegner macht und werden dementsprechend reagieren. Wir sind in der Spielausrichtung sehr flexibel.“

Während der Vorbereitung und in den Testspielen habe man viel experimentiert. „Die Vorbereitung lief gut, ich bin zufrieden. Alle haben top mitgezogen. Und auch die Ergebnisse haben gepasst. Aufgrund des großen Kaders habe ich mich bewusst für viele Testspiele entschieden. Ich wollte mir von jedem einzelnen Spieler einen Eindruck verschaffen.“

Beim heutigen Abschlusstraining wird Oliev zwei oder drei Spieler genau beobachten, um die Aufstellung für Sonntag endgültig festzulegen. Sand reist mit fast voller Kapelle nach Flieden. Bis auf Noah Kidane stehen alle Spieler zur Verfügung. Olievs Zielsetzung: „Ich will siegen. Wenn am Ende ein Punkt herausspringt, sind wir sicher auch nicht unzufrieden.“ (Joachim Hofmeister)

Auch interessant

Kommentare