SSV Sand verliert auch zweites Relegationsspiel

Mit null Punkten geht der SSV Sand aus den zwei Aufstiegsspielen zur Fußball-Hessenliga. Gestern Abend verloren die Sander auch ihr zweites Spiel, diesmal zuhause gegen den SV Zeilsheim. Die 470 Zuschauer auf der Sander Höhe sahen ein temporeiches Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Dabei erspielten sich die Hausherren eine leichte Feldüberlegenheit in der ersten Hälfte mit deutlich mehr Torgelegenheiten als die Gäste. Doch Zeilsheim war es, das durch Nikolai Tyatt in der 26. Minute den ersten Treffer landete. Zwar stellte Steffen Kitsch in der 42. Minute noch einmal den Ausgleich her, aber nur zwei Minuten später geriet der SSV durch ein Eigentor von Florian Amert wieder in Rückstand. Die Niederlage für die bis zuletzt nicht aufgebenden Sander besiegelte Mirko Ditmer mit dem 1:3 für den SV. Doch auch für Zeilsheim reicht es nicht zum Aufstieg. Aufgrund des besseren Torverhältnisses ist die SpVgg Neu-Isenburg neuer Hessenligist. Die Südhessen hatten den SSV bereits am Sonntag mit 5:1 bezwungen. Unser Foto zeigt den quirligen Kokolo Baku (grünes Trikot) gegen den Sander Steffen Bräutigam. Im Tor beobachtet Joahannes Schmeer die Szene. (geh) Foto: Hedler

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.