Altersschützen: Bad Emstaler Sportschützen Kreisklasse-Tagessieger in Nothfelden

Sander am treffsichersten

Starker Neuling: Mitgarant für den Sander Kreisklasse-Tagessieg war Frank Moos, der zum Siegergebnis 193 Ringe beitrug. Foto: zih

Nothfelden. In der Luftgewehr-Kreisklasse der Luftgewehr-Altersschützen bleibt Sand weiterhin das Maß aller Dinge. Die Bad Emstaler Langwaffen-Spezialisten aus dem Schützenhaus „Auf den Birken“ ließen auch am vierten Wettkampftag auf den Ständen des SV Nothfelden nichts anbrennen und holten sich zum dritten Mal in Folge den Tagessieg.

In der Besetzung Gerd Wenig (198), Heinz Bohn (197) und Frank Moos (193) wiesen sie mit 588 Gesamtringen ihre Mitbewerber in die Schranken. Platz zwei belegte Ippinghausen (585). Garant dafür war Dieter van der Veek, der bei 20 Schuss das Traumergebnis von 200 Ringen erzielte. Franz Tichatschek kam auf 195 Ringe, bei Herbert Bandurski konnten 190 Ringe gezählt werden.

Mit Rang drei musste sich Dörnberg (584) in der Formation Helmut Herbst (196), Harri Greif (195) und Otto Lomparski (193) begnügen.

Nicht den besten Tag erwischte Martinhagen mit Horst Greschek (194), Petra Greschek (193) und Gerhard Döhne (192). In der Gesamtaddition standen bei den Schauenburgern 579 Ringe zu Buche und damit Platz vier.

Sein tatsächliches Können nicht abrufen konnte auch Altenstädt. Hier blieben Willi Steffen (188), Otto Wendt (185) und Karl-Heinz Meile (182) weit hinter den Erwartungen zurück, so reichte es mit 555 Ringen diesmal nur für Rang fünf.

In der Gesamtwertung baute Sand mit jetzt 18 Punkten (2339 Ringe) die Tabellenführung weiter aus. Gefolgt von Ippinghausen (14/2321), Dörnberg (12/2320), Martinhagen (11/2310) und Altenstädt (5/2216).

Grundklasse A

Spannung pur war in der Grundklasse A angesagt, trennten den Tagessieger und den Tagesletzten am Ende doch lediglich vier Ringe. Auf Platz eins schoss sich Breuna (575) mit Karl-Heinz Volkwein (196), Eberhard Fuchs (195) und Heinrich Kleinschmidt (184).

Zweiter wurde Martinhagen II (573), erzielt von Manfred Mohr, Volker Volkwein (je 192) und Volker Huthwelker (189). Elbenberg (572) belegte Rang drei, bei den Elbetalern gingen Karl-Heinz Kranz (192), Bruno Degenhardt (191) und ein persönlich enttäuschter Heinz-Dieter Niebert (189) ins Rennen.

Mit der roten Laterne vorlieb nehmen musste Dörnberg II, konnten bei Angelika Hilka, Karl-Heinz Dotting (je 192) und Rosi Eichel (187) doch nur 571 Ringe gezählt werden.

In der Gesamtwertung blieb Martinhagen (15/2301) aber Spitzenreiter. Dahinter Breuna (12/2251), Dörnberg II (9/2261) und Elbenberg (7/2258).

Grundklasse B

Den Tagessieg in der Grundklasse B holte sich klar Elbenberg II (569). Garanten dafür waren Erwin Lesch (191), Erwin Ritte (190) und Horst Kretschmer (188). Martinhagen II (556) musste sich mit Wolfgang Reuter (191), Walter Leise (190) und den für den erkrankten Manfred Tenor eingesprungenen Walter Reitze (175) mit Rang zwei begnügen.

Gemeinsam Dritter wurden ringgleich Wolfhagen und Nothfelden (je 555). Für Wolfhagen warfen Gerhard Knotter (192), Peter Duplois (184) und Erwin Schwedes (179) ihren Hut in den Ring, für Nothfelden legten Herbert Zöller (191), Wilfried Boxan (183) und Heike Sälzer (181) an.

Durch den Tagessieg übernahm Elbenberg II (13/2255) die Tabellenführung. Dahinter Wolfhagen (12/2251), Martinhagen II (11/2240) und Nothfelden (6/2193).

Der fünfte Durchgang wird am Donnerstag, 21. Januar, Beginn 15 Uhr, im Sander Schützenhaus „Auf den Birken“ ausgetragen. (zih)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.