Grebenstein mit neuem Keeper gegen Reichensachsen

Schaub gibt Einstand im Tuspo-Tor

Steht erstmals im Tor des Tuspo: V on Dörnberg kam Marius Schaub über Hombressen/Udenhausen nach Grebenstein, wo er am Sonntag sein Debüt geben wird. Foto: . Schachtschneider

Grebenstein – Mit einem neuen Torhüter geht der Fußball-Gruppenligist Tuspo Grebenstein in sein nächstes Heimspiel am Samstag (15.30 Uhr) im Sauertalstadion gegen den SV Reichensachsen. Der kurzfristig vom Verbandsligaaufsteiger Hombressen/Udenhausen verpflichtete Marius Schaub wird den verletzten Niklas Lesemann zwischen den Pfosten vertreten.

Damit hat der Tuspo auf einer zahlenmäßig schwierigen Position personell nachgebessert.

„Niklas hat bislang gute Leistungen gebracht. Mit Marius haben wir jetzt noch einen jungen und talentierten Torhüter hinzubekommen“, freut sich Tuspo-Trainer Mikaeil Shihni über diese zusätzliche personelle Alternative. Der 20-Jährige, bei Hombressen/Udenhausen nur Ersatztorhüter, hat davor beim FSV Dörnberg bereits in der Verbandsliga 22 Spiele bestritten. In der Jugend spielte er bei Hessen Kassel und zwei Jahre in Paderborn.

Gegen Reichensachsen wollen die Grebensteiner ihre bislang erfolgreiche Saison fortsetzen. Da das danach folgende Spiel in Kaufungen verlegt werden soll will sich der Tuspo vor dem danach folgenden Topspiel gegen Lichtenau keinen Ausrutscher erlauben. „Ich erwarte ein Spiel gegen einen tief stehenden Gegner, gegen den wir Geduld haben und uns unsere Chancen herausspielen müssen“, warnt Shihni davor, diesen Gegner an seinem Tabellenplatz zu messen.

Allerdings sprechen die bisherigen Ergebnisse eindeutig für den Tabellenzweiten, der auch in Abwesenheit von Manuel Frey weiter fleißig das Tor trifft. Zuletzt gab es in Zierenberg einen hohen 6:1-Erfolg, als der Tuspo nach dem Ausgleich kurz nach der Pause gewaltig nachsetzte.

Neben Toptorjäger Leon Ungewickel trumpfte Jannik Kleinschmidt mit drei Toren auf. Dazu steht auf der offensiven Außenbahn Steffen Fried wieder zur Verfügung und der in der zweiten Mannschaft schon achtmal erfolgreiche Erik Maiterth erhält seine Chance.

Reichensachsen blieb angesichts seiner drei Neuzugänge vom Ex-Verbandsligisten Eschwege mit zwei Siegen und fünf Niederlagen hinter den Erwartungen zurück. An die vergangenen Spiele hat der Tuspo beste Erinnerungen mit vier Siegen und 20:2 Toren.  zmw

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.