1. Startseite
  2. Sport
  3. Regionalsport
  4. Sport Hofgeismar/Wolfhagen

Schlüsselspiel für Wesertal

Erstellt:

Von: Michael Wepler

Kommentare

Steht wieder zur Verfügung: Wesertals Rückraumspieler Julian Brunst (am Ball) wird gegen Rotenburg spielen können. Auch Maurice Martin und Claas Warnecke sind wieder dabei.
Steht wieder zur Verfügung: Wesertals Rückraumspieler Julian Brunst (am Ball) wird gegen Rotenburg spielen können. Auch Maurice Martin und Claas Warnecke sind wieder dabei. © Raphael Wieloch

Wesertal – Nach der klaren 31:41-Niederlage im letzten Spiel beim Oberligaabsteiger Großenlüder/Hainzell steht für den Handball-Landesligisten HSG Wesertal am Samstag (19.30 Uhr) in Oedelsheim gegen die punktgleiche TG Rotenburg ein weiteres Schlüsselspiel an.

Dabei hoffen die Wesertaler wie schon beim 30:27-Sieg im letzten Heimspiel gegen Wanfried auf eine voll besetzte, stimmungsvolle Halle, die vielleicht den Ausschlag zu Gunsten der Gastgeber geben wird. „Ein weiterer Sieg gegen Rotenburg wäre für uns schon ein wichtiger Schritt. Wir können aber nur bei 100 Prozent Einsatz etwas Zählbares erreichen,“ hofft HSG-Trainer Frank Rossel auf einen Erfolg gegen einen direkten Mitkonkurrenten.

Ob Rossel allerdings die Mannschaft von der Bank coachen wird, erscheint fraglich, denn er ist momentan ebenso krank wie sein Co-Trainer Andreas Abe und Betreuer Lars Klinge. Sollten sie fehlen, dürften Torwarttrainer Ingo Wolf und Holger Lohne das Coaching von der Bank aus übernehmen. Dagegen sieht es auf der Spielerseite gegenüber der Vorwoche mit der Rückkehr von Spielmacher Maurice Martin und Rückraumspieler Julian Brunst sowie Kreisläufer Claas Warnecke wieder besser aus. Eventuell kehrt auch Yannick Neurath wieder zurück.

Die erfahrene Rotenburger Mannschaft ist seit vielen Jahren ein fester Bestandteil der Liga. Bislang gab es einen Sieg gegen eine ersatzgeschwächte Mannschaft von Körle/Guxhagen und eine Punkteteilung gegen den Aufsteiger Gensungen/Felsberg II. Die anderen drei Spiele gingen jeweils verloren. Zuletzt gab es eine 27:33-Niederlage gegen Dittershausen.

Besonders zu beachten sind bei den Rotenburgern Kreisläufer Martin Harbusch, die Brüder Tomislav und Boze Balic sowie Petar Cutura. Neben einem starken Tempospiel seiner Mannschaft setzt Rossel auf eine stabile Defensive um seinen Sohn Franco und Neurath – sollte dieser überhaupt mitwirken können. (Michael Wepler)

Auch interessant

Kommentare