Lösbare Aufgabe für SHG

Schlusslicht Heiligenrode nicht unterschätzen

Simon Adamist als Schiedsrichter unterwegs.

Nach der unfreiwilligen Pause durch die Absage des TV Külte steht für die SHG Hofgeismar/Grebenstein das nächste Spiel gegen einen Aufsteiger an.

Gegner heute Abend ab 18 Uhr wird der TSV Heiligenrode sein, der als Tabellenletzter erst zwei Punkte geholt hat. Die SHG wird sich auf einen Gegner einstellen müssen, der um jeden Ball kämpfen wird. 

Dazu muss der Tabellendritte auf Simon Adam wegen eines Schiedsrichtereinsatzes verzichten. Ein dickes Fragezeichen steht zudem hinter dem Einsatz von Felix Köster, den noch seine Blessur aus dem Korbach-Spiel plagt. Ebenfalls fraglich ist der Einsatz von Rechtsaußen Anton Göttlicher.

An der Seitenlinie werden Joachim Krüger und Udo Traute die Mannschaft für den gesperrten Hazim Prezic coachen.

Auch wenn bei der SHG der eine oder andere Spieler fehlen sollte, müsste die Substanz des übrigen Kaders reichen, um dieses Spiel zu gewinnen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.