Kreisliga A: TSV besiegt Wolfhagen II mit 4:2

Schöneberg bleibt sich treu als Favoritenschreck

Schöneberg. Der TSV Schöneberg hat in der Fußball-Kreisliga A am gestrigen Abend auch den Tabellendritten FSV Wolfhagen II mit 4:2 (2:1) kalt erwischt.

Die Salewski-Elf ging in einer gutklassigen Partie bis zur 35. Minute durch Alexander Schulte (30.) und Sofienne Houij mit 2:0 in Führung. Zum 2:1-Pausenstand verkürzte Ibrahim Chahrour in der 43. Minute. Auch nach dem Seitenwechsel spielte der TSV stark auf und zog durch Viktor Wasilez (55.) und Houij (60.) davon. FSV-Libero Rüdiger Koch konnte lediglich auf 2:4 (85.) verkürzen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.