FSV gewinnt auch drittes Saisonspiel

Schulze und Müller treffen beim Dörnberger 2:0

Erzielte das 2:0 : Der Dörnberger Florian Müller besorgte den Endstand. Foto: Michl

Kleinalmerode – Auch die im Vorfeld der Saison hochgehandelte SG Kleinalmerode/Hundelshausen/Dohrenbach konnte den FSV Dörnberg nicht stoppen, der mit 2:0 (2:0) seinen dritten Sieg im dritten Spiel in der Fußball-Gruppenliga feierte.

„Wir hatten zunächst Glück, dass wir nicht in Rückstand geraten sind, hatten danach aber gute Chancen und uns den Sieg verdient haben“, freute sich FSV-Pressewart Andreas Weinreich. Die Gastgeber begannen druckvoll und konnten sich gleich zwei Halbchancen herausspielen.

Das erste Tor erzielten jedoch die Gäste. Nach einem Freistoß von Dennis Dauber von Halblinks war Andreas Schulze am langen Pfosten mit dem Kopf erfolgreich (7.). Damit machte sich der Einsatz des Vertreters von Pascal Kemper schon früh bezahlt.

Die SG hatte danach eine Großchance durch Jakub Swinarski, bevor der FSV erneut zuschlug. Dauber hatte zunächst eine Großchance, nach der Florian Müller nachsetzte und das Leder aus etwa zwei Metern über die Linie drückte (26.).

Beflügelt vom zweiten Treffer übernahm der Verbandsligaabsteiger nun das Spiel. Schulze mit einem Heber, Florian Müller mit einem Kopfball und Dauber mit einer Direktabnahme vergaben bis zur Halbzeitpause eine noch höhere Führung.

In der zweiten Halbzeit ließ Dörnberg die Vereinigten kommen. Die Gastgeber bestimmten das Geschehen, konnten die gut stehende Gästedeckung aber nur selten in Bedrängnis bringen. Bei den Gästen lief nach vorne nur noch wenig zusammen. Dafür überzeugten als Mannschaft, denn auch die Offensivkräfte arbeiteten gut gegen den Ball. Besonders stark präsentierte sich der einsatzfreudige Rechtsverteidiger Fabrice Hansch, der SG-Torjäger Swinarski nur selten zur Entfaltung kommen ließ.  zmw

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.