Kreisoberliga: TSV gegen TuSpo II 3:3

Sechs Tore in Ersen

Ersen. In einer Nachholpartie der Fußball-Kreisoberliga trennte sich gestern Abend der TSV Ersen vom TuSpo Grebenstein II mit 3:3. Die zweite Begegnung zwischen Reinhardshagen und Balhorn wurde abgesagt.

Mit zwei Spielern der zweiten Mannschaft, Jordan und C. Köster, gingen die Gelb-Schwarzen etwas ersatzgeschwächt in die Partie, doch die beiden machten ihre Sache gut. Allerdings hatte der TSV im ersten Durchgang kaum eine Chance gegen die stark aufspielende U23 des TuSpo, die sich für die 1:4-Niederlage von Dörnberg rehabilitieren wollte. „Vielleicht gingen zehn Minuten an uns, die restliche erste Halbzeit machten die Gäste das Spiel“, berichtete Ersens Abteilungsleiter Tobias Finis. So fielen auch zwangsläufig Tore für die Grebensteiner. Kurz hintereinander brachten Jörn Metzner (21.) und Sebastian Hackert (23.) die Jevtic-Elf mit 2:0 in Führung. Kurz vor dem Pausenpfiff baute Hackert mit seinem zweiten Treffer den Vorsprung weiter aus.

In der Halbzeit baute Ersens Trainer Roberto Heuser seine Elf wieder auf und appellierte an ihre kämpferischen Tugenden bei strömenden Regen und tiefem Boden. Das zeigte Wirkung. Das Blatt wendete sich mit dem 1:3 von Dominik Heuser in der 59.Minute. Acht Minuten später gelang dem schussgewaltigen Mittelfeldspieler und ehemaligen TuSpo-Akteur mit einem Freistoß der 2:3-Anschlusstreffer. Nur weitere vier Minuten darauf schoss Adrian Sefa sogar noch das 3:3. Damit verteidigte die Kreisoberligareserve den fünften Tabellenplatz vor Ersen.

Tore: 0:1 Metzner (21.), 0:2, 0:3 Hackert (23., 44.), 1:3, 2:3 Heuser (59., 67.), 3:3 Sefa (71.). (zyh)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.