SG verlor noch kein Spiel in Hombressen

Die Serie spricht für Krohne-Elf

Nico

Hombressen. In der Partie gegen den SV Reichensachsen möchte Fußball-Gruppenligist SG Hombressen/Udenhausen eine beeindruckende Serie ausbauen. In allen sieben in Hombressen ausgetragenen Heimspielen fuhr das Team von Tobias Krohne die volle Ernte von drei Punkten ein.

Dabei müssen sich die Vereinigten allerdings auf heftigen Widerstand einstellen. Der Gast aus dem Werra-Meißner-Kreis ist seit Wochen in bestechender Form und hat sich auf einen respektablen siebten Tabellenplatz emporgearbeitet. Lediglich gegen den designierten Meister aus Dörnberg setzte es eine knappe Niederlage.

Bereits im Hinspiel taten sich die Krohne-Schützlinge gegen zweikampfstarke Wehretaler lange Zeit sehr schwer. Erst in Überzahl gelang Dominik Lohne zwei Minuten vor Spielende der Ausgleichstreffer zum 1:1. SG-Coach Krohne erwartet daher eine Leistungssteigerung gegenüber der ersten Partie: „Reichensachsen ist ein spielstarker Gegner mit schnellen Spitzen und sehr guter Zweikampfführung. Wir müssen diesmal im Mittelfeld präsenter und robuster in den Zweikämpfen sein, um drei Punkte zu holen.“

Dabei kann Krohne wieder auf Nico Töppel, der in den Kader zurückkehrt, sowie Lucas Hecker zählen. Nachdem es in Wolfhagen nur zu einem Kurzeinsatz reichte, wird Hecker Sonntag in die Startelf zurückkehren. Ob es für Christoph Geule nach seiner Verletzung bereits reichen wird, ist noch fraglich.

Das Ziel ist davon unbenommen klar. „Es wird keine leichte Aufgabe. Aber drei Punkte sind Pflicht. Wir wollen so lange wie möglich oben dranbleiben“ gibt der SG-Trainer die Richtung vor. (zjb)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.