1. Startseite
  2. Sport
  3. Regionalsport
  4. Sport Hofgeismar/Wolfhagen

Geht es zurück in die Erfolgsspur?

Erstellt:

Von: Ralf Heere

Kommentare

Jetzt sind Typen gefragt: Calden/Meimbressens Marko Utsch (rechts) besticht mit seiner Dynamik.
Jetzt sind Typen gefragt: Calden/Meimbressens Marko Utsch (rechts) besticht mit seiner Dynamik. © Raphael Wieloch

Calden – Zum dritten Spiel innerhalb von acht Tagen reist die SG Calden/Meimbressen in der Fußball-Gruppenliga am Sonntag (15 Uhr) zum Melsunger FV.

Es ist ein Duell zweier Teams, die in der Englischen Woche bisher leer ausgegangen sind. Doch nach den bisherigen sieben Saisonspielen gibt es schon einen Unterschied zwischen beiden, denn während die Melsunger nur zweimal gewonnen haben, hat die Spielgemeinschaft erst zweimal verloren und das waren die letzten beiden Spiele. Gegen Zierenberg war das für die SG sicherlich enttäuschend, nur gegen den KSV Hessen II werden noch viele Mannschaften den Kürzeren ziehen.

Deswegen kommt der Partie in der Bartenwetzerstadt auch eine größere Bedeutung zu. Wenn dort die Caldener erneut nicht punkten sollten, ist der fast perfekte Saisonstart passé und das Team von Trainer Altan Ersoy findet sich im Mittelfeld wieder.

Jetzt sind Typen gefragt und die hat Calden/Meimbressen in der Truppe. Der bisher fünffache Torschütze Valentin Gleibs sollte gegen eine Abwehr, die bisher 23 Gegentreffer geschluckt hat, wieder seine Gefährlichkeit unter Beweis stellen und die Dynamik eines Marko Utsch sollte wieder besser zur Geltung kommen. Ein Bastian Dittmar könnte der Abwehr wieder mehr Halt geben.

Insgesamt spricht Trainer Altan Ersoy von einem ausgeglichenen Kader und 16 Spielern, mit denen rotieren kann. Nicht zu unterschätzen ist die Tatsache, dass die Spielgemeinschaft bei eigener Führung auch immer gewonnen hat. Dies ist kein Mechanismus, der immer greifen wird, aber in Melsungen könnte dies ein Schlüssel sein, um wieder in die Erfolgsspur zurückzufinden.

Der ehemalige Verbandsligist aus Melsungen hat ganz schön zu knabbern in der neuen Umgebung und kam in der Gruppe 1 besser zurecht. Noch sind sie in der Eingewöhnungszeit, aber Calden/Meimbressen kann dafür sorgen, dass die Tendenz Richtung Abstiegskampf zeigt für die 08er. (Ralf Heere)

Auch interessant

Kommentare