Hombressen/Udenhausen verliert 0:2 gegen Thalau

SG im Angriff zu harmlos

Lennart Carrier steht mit Hombressen/Udenhausen weiter im tiefen Tabellenkeller.
+
Lennart Carrier steht mit Hombressen/Udenhausen weiter im tiefen Tabellenkeller.

Aus dem erhofften Punktgewinn beim Neuling FSV Thalau wurde es nichts für die SG Hombressen/Udenhausen, die nach der 0:2 (0:1)-Niederlage bei den Osthessen weiterhin mit nur einem Punkt aus sechs Spielen punktgleich vor Neuling Körle auf dem vorletzten Platz in der Fußball-Verbandsliga Nord steht.

„Wir haben zunächst defensiv sehr gut gestanden, haben uns dann bei den Gegentoren taktisch nicht gut verhalten. Insgesamt war es ein Spiel auf niedrigem Verbandsliganiveau“, war der Auftritt für SG-Geschäftsführer Alexander Stoyhe bei Mitkonkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt zu wenig. Dabei überzeugten die Gäste in den ersten 20 Minuten mit einer defensiv stabilen Vorstellung, in der sie hinten nichts zuließen. Allerdings waren sie nach vorne ohne ihren erfahrenen Topangreifer Dominik Lohne bis auf die Chance von Julian Oberenzer zu harmlos.

Durch einen Fehlpass im Spielaufbau geriet die SG Mitte der ersten Hälfte ins Hintertreffen. Florian Storch spielte sich über links durch und passte in die Mitte, wo Routinier Stanislav Szilagyi zum 1:0 vollstreckte. So geschehen in der 33. Minute.

Nach der Pause verpassten die Vereinigten bei zwei Gelegenheiten den möglichen Ausgleich.

Ein weiteres Tor fiel auf der Gegenseite nach einem erneuten Fehler im Spielaufbau der Gäste. Wieder bereitete Storch vor und Christopher Schenkel erhöhte auf 2:0 (63.).

In der Schlussphase hatte Thalau noch zwei gute Möglichkeiten, das dritte Tor zu erzielen.

Für Hombressen/Udenhausen geht es am Mittwoch weiter. Die SG hat ein Heimspiel. Gegner ist Vellmar. Der OSC reist nach dem 3:0 in Gudensberg als Fünfter an.  

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.