Verfolger-Treffen in Veckerhagen

SGR erwartet Oberelsungen

Zweimal zu Null: In der vergangenen Saison verlor Oberelsungen, links Timo Röhr, mit 0:2 und 0:3 gegen Reinhardshagen, hier Rickard Nemeth. Auch diesmal hat die SGR einen guten Lauf. Foto: Michl

Hofgeismar/Wolfhagen – Das könnte eine sehr ausgeglichene Saison in der Fußball-Kreisoberliga werden. Nach vier Spieltagen gibt es kein siegloses Team mehr und auch keine Mannschaft, die alle Spiele gewonnen hat.

Am besten stehen Wettesingen/B./O. und Wolfhagen II da, die SG hat spielfrei, der starke Neuling steht in Immenhausen auf dem Prüfstand. Mit Reinhardshagen und Oberelsungen treffen zwei Verfolger aufeinander.

TSV Immenhausen - FSV Wolfhagen II (-),Samstag, 15 Uhr: Der Sprung an die Tabellenspitze ist der FSV-Reserve am Mittwoch missglückt. Nun muss sie in Immenhausen Charakter zeigen nach der ersten Niederlage. Gleiches gilt aber für die Immenhäuser, drei Punkte aus vier Spielen ist normal nicht ihr Anspruch.

SG Reinhardshagen - FC Oberelsungen(Vorsaison 3:0, 2:0), Sonntag, 15 Uhr: Die Elsinger treten in Veckerhagen und damit zum vierten Mal auswärts an. Bisher haben sie in keiner Partie enttäuscht und mit einem Punktgewinn würden sie oben dran bleiben. Die SG spekuliert ein wenig auf die Tabellenführung. Aber ihre drei Siege hintereinander waren immer knapp, die Fraahs-Elf sollte das Glück nicht überstrapazieren.

SG Schauenburg - TSV Ersen (3:0, 3:1),Sonntag, 15 Uhr: Mit dem Sieg in Balhorn wieder in der Erfolgsspur will die SG ihrer Favoritenrolle gegen Ersen gerecht werden und die Tabellenspitze im Blickfeld behalten. Der TSV schöpft Hoffnung aus der vor allem kämpferisch starken Leistung gegen Oberelsungen. „Der Sieg sollte uns Auftrieb geben“, hofft Ersens Coach Kai Lipphardt auf einen Punkt in Elgershausen.

Tuspo Grebenstein II - SSV Sand II (2:2, 3:0),Sonntag, 12.45 Uhr: Mit je sechs Zählern begegnen sich beide auf Augenhöhe. Die U23 des SSV hat am Mittwoch gegen Wolfhagen II den Turbo gezündet und ist auf den vierten Platz nach oben geschnellt. Mittlerweile ist diese Partie ein Jubiläumsduell, es findet zum 25. Mal statt und der Tuspo hat nur viermal verloren.

FSG Weidelsburg - SG Obermeiser/Westuffeln (1:0, 0:0), Sonntag, 15 Uhr: Dass 1:6 gegen Wolfhagen II gilt es erst einmal zu verdauen für die FSG. Nun gilt es den Anschluss nach oben zu halten. Genau in der umgekehrten Stimmungslage kommen die Gäste nach Ippinghausen, sie haben zuletzt mit 6:1 gewonnen. Doch von der Statistik her verspricht dieses Duell nicht das große Spektakel. In den letzten drei Vergleichen fiel nur ein Tor in 270 Minuten, und zwar für die FSG.

TSV Deisel - SV Balhorn (-), Sonntag, 15 Uhr: Kann der TSV auch schon mit so einer gestandenen Kreisoberligamannschaft wie Balhorn mithalten? Das dürfte interessant werden, ob die Distelberger zum vierten Mal in Folge sieglos bleiben. Sie haben einige Umstellungen vorgenommen und das Gerüst für eine erfolgreiche Saison steht noch nicht.

FSV Dörnberg II - TSV Holzhausen (3:3, 1:0), Sonntag, 12.45 Uhr: Die beiden punktgleichen Tabellennachbarn auf den Rängen neun und zehn haben sich die drei Punkte auf die Fahne geschrieben. Die FSV-Reserve hofft, personell wieder etwas besser aufgestellt zu sein, als bei der Niederlage in Deisel und die Holzhäuser wollen zum dritten Mal in Folge ungeschlagen bleiben.  zyh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.