FRAGEN UND ANTWORTEN Landesliga-Aufsteiger Hofgeismar/Gr. vor hoher Auswärtshürde

SHG fährt zum Saisonstart nach Twistetal

Muss seine Mannschaft optimal einstellen: Wenn die SHG zum Saisonstart in Twistetal bestehen will, muss Trainer Hazim Prezic das Maximale aus seinem Team herausholen.  
Archiv-
+
Muss seine Mannschaft optimal einstellen: Wenn die SHG zum Saisonstart in Twistetal bestehen will, muss Trainer Hazim Prezic das Maximale aus seinem Team herausholen.

Gleich vor einer sehr schweren Auswärtsaufgabe steht die SHG Hofgeismar/Grebenstein bei ihrer Rückkehr in die Handball-Landesliga. Gegner wird am Samstagabend (19.15 Uhr in Mühlhausen) die HSG Twistetal sein.

Hofgeismar – Hierzu gibt es folgende Fragen:

Wie ist der Auftaktgegner einzuschätzen?

Die HSG Twistetal ist eine heimstarke Mannschaft. Gerade die Mehrzweckhalle in Mühlhausen ist gefürchtet. Zwar werden aufgrund der Coronamaßnahmen deutlich weniger Zuschauer in der Halle sein, doch wird die SHG auch ohne eigene Fans, die nicht zugelassen sind, auskommen müssen. Dazu wird es in dieser engen Halle gerade über die Außenpositionen schwer sein.     „Twistetal hat eine eingespielte Mannschaft mit einem starken Rückraum und einer kampfstarken Abwehr“, beschreibt SHG-Trainer Udo Traute den Elften der Vorsaison. Bis auf den aus beruflichen Gründen pausierenden Tobias Mettenheimer kann HSG-Trainer Steffen Fingerhut auf den Kader der letzten Spielzeit zurückgreifen, zu dem Jugendspieler Dietmann sowie die mit einem Zweitspielrecht spielenden Studenten Gleumes und Isenberg hinzugestoßen sind. Diese recht junge Mannschaft strebt einen Platz im gesicherten Mittelfeld an. Im letzten Testspiel gab es gegen den Ligakonkurrenten HSG Baunatal nur eine knappe 27:28-Niederlage.

Ist die SHG für diesen Gegner gerüstet?

Das wird sich zeigen. Gegenüber den durchwachsen verlaufenen Vorbereitungsspielen mit unter anderem klaren Niederlagen gegen die Bezirksoberligisten SVH Kassel und Bad Wildungen muss sich die Mannschaft von Trainer Hazim Prezic schon deutlich steigern. Auch beim 29:20-Sieg im letzten Test gegen die eigene Zweite offenbarte der Landesligist gerade in der zweiten Hälfte gravierende Abschlussschwächen.     Der Weggang von Topspieler Simon Adam zum Oberligisten Vellmar, die künftig in der Zweiten spielenden Maic Erger und Julian Schwarz sowie der wegen eines Kreuzbandrisses wohl die komplette Saison ausfallende Christopher Gerhold sind nur schwer zu kompensieren. Die Neuzugänge von Torhüter David Fuks von Eintracht Baunatal, Rückraumspieler Max Friedrich von Landwehrhagen, Mittelmann Tom Stelter und Linksaußen Joshua Meier vom SVH Kassel sowie die Jugendspieler bringen Talent mit, müssen sich aber noch an die höhere Liga gewöhnen.

Wie könnte die SHG Twistetal Paroli bieten?

„Um in Twistetal zu punkten, muss bei uns schon alles passen“, hofft SHG-Co-Trainer Udo Traute auf einen optimalen Spielverlauf. Nur über eine stabile Deckung, gute Torhüter und eine bessere Chancenverwertung als sie zuletzt in den Testspielen von der SHG gezeigt wurde, können die Gastgeber in Bedrängnis gebracht werden. Traute setzt dabei auf eine starke Mannschaftsleistung.  

(Michael Wepler)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.