Sieg wäre halbe Miete für Schauenburg

Hoof. Auf der Zielgeraden im Meisterschaftsrennen der Fußball-Gruppenliga könnte Tabellenführer SG Schauenburg am Samstag, 15.30 Uhr, vor heimischer Kulisse mit einem Sieg gegen die TSG Sandershausen schon die Tür Richtung Höherklassigkeit ganz weit öffnen. Dies zu verwirklichen wird für die Vereinigten von Trainer Jurek Förster aber schwer. Denn auch die Gäste haben ihr Mitspracherecht für die Relegationsberechtigung nach oben noch nicht ganz zu den Akten gelegt, obwohzl sie schon fünf Punkte Rückstand haben.

Förster weiß natürlich, dass sich seine Elf keine Schwachstelle erlauben darf. Förster: „Wir gehen bestens gerüstet und hochmotiviert in unsere vielleicht wichtigste Partie des Jahres und wollen natürlich die drei Punkte behalten, um dann am kommenden Sonntag in Wattenbach den Meisterschaftdeckel endgültig drauf zu setzen.“ Personell hat Förster keine Sorgen, alle Mann sind an Bord. (zih)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.