Frauenhandball: Landesligist Wesertal feiert knappen 30:29-Erfolg bei Körle/Guxhagen

Siegtreffer durch Joanna Leibecke

Sorgte mit ihrem Tor für zwei Punkte: Joana Leibecke. Arhicv-Foto: mrß

Guxhagen. Durch den Treffer von Joana Leibecke in den Schlusssekunden feierte die HSG Wesertal einen knappen 30:29 (13:13)-Auswärtserfolg bei der FSG Körle/Guxhagen.

Gegenüber der letzten 26:32-Niederlage bei Waldhessen sah HSG-Trainer Heinz Kornrumpf seine Spielerinnen kämpferisch vor allem erheblich verbessert: „Ich habe meine Mannschaft selten so kämpferisch erlebt. Das war heute eine starke Mannschaftsleistung, bei der alle Spielerinnen ihre Leistung gebracht haben.“

In der ersten Halbzeit hatte seine Mannschaft das Spiel lange Zeit im Griff und führte mit drei bis vier Toren. Eine Schwächephase vor der Pause brachte die FSG zurück ins Spiel und sie konnte zum 13:13 ausgleichen.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit erhöhte Rückraumspielerin Selina Schneider auf 15:13. Hatte die HSG-Abwehr die starke rechte Rückraumspielerin Sabrina Weiß noch relativ gut im Griff, so war Schneider nur schwer auszuschalten. Bis zur 44. Minute bauten die Gastgeberinnen ihre Führung auf 22:19 aus. Die HSG hielt aber kämpferisch stark dagegen. Anna Wessel und Tessa Herbold bildeten einen starken Abwehr-Innenblock.

So schaffte die HSG nicht nur den Ausgleich, sondern nutzte zwei Zeitstrafen gegen Schneider und Weiß, um durch Herbold und Nadine Erger mit 26:24 in Führung zu gehen. Zwei Zeitstrafen wiederum gegen die Gäste nutzte Körle/Guxhagen zum Ausgleich.

In der spannenden Schlussphase sorgte die angeschlagen ins Spiel gegangene Leibecke schließlich mit ihren drei Treffern für die Entscheidung.

Wesertal: Henze, Aßhauer - I. Riedel (3), Kaczor (2), Leibecke (3/1), P. Schilke, Herbold (3/3), Wessel (4), Martin (2), Przyludzki (6/1), Köster (2), Erger (2), Kranz (2), Mießen (1).

Spielverlauf: 2:3 (4.), 4:7 (6.), 7:8 (12.), 7:11 (20.), 10:13 (26.), 15:13 (33.), 22:19 (44.), 24:26 (52.), 29:30 (60). (zmw)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.