VERBANDSLIGA SG heute Gast in Körle

Siemers-Elf fährt zum Duell der Sieglosen

Marco Siemers, Trainer Hombressen/Udenhausen
+
Marco Siemers

Es ist zwar erst der dritte Spieltag der Fußball-Verbandsliga, aber dem Spiel der SG Hombressen/Udenhausen beim FC Körle (Mittwoch, 19 Uhr) kommt große Bedeutung zu.

Hombressen – Beide Mannschaften haben ihre Auftaktspiele jeweils deutlich verloren: Körle unterlag jeweils 0:3 bei Türkgücü Kassel und zu Hause gegen Sand, die SG gab die Punkte beim1:4 in Bad Soden und zu Hause gegen den CSC 03 Kassel mit 0:4 ab. Für SG-Trainer Marco Siemers ist diese Partie ein Spiel auf Augenhöhe: „Das ist ein Spiel, wo wir punkten sollten.“

Allerdings bereitet ihm die Personallage einiges Kopfzerbrechen: „Uns fehlen Stammspieler, die nicht so einfach zu ersetzen sind. Gerade für meine jungen Spieler zählt jetzt, dass sie schnell aus ihren Fehlern lernen.“

Im Sonntagsspiel gegen CSC 03 Kassel schied in der ersten Hälfte mit Nils Hofmeyer ein wichtiger Spieler für das Abwehrzentrum aus. Vielleicht kann Mittelfeldspieler Lucas Hecker in die Mannschaft zurückkehren. Für das Offensivspiel wäre gerade gegen diesen direkten Konkurrenten im Kampf gegen den Abstieg die Erfahrung von Dominik Lohne von Beginn an wichtig. Dass Erfahrung aber nicht alles bedeutet, zeigt Körles Kader, denn dem Aufsteiger der vergangenen Saison haben sich mit Innenverteidiger Vyachseslav Petrukhin und Mittelfeldspieler Karim Kouay zwei sehr erfahrene Spieler angeschlossen, die aber nicht die hohen Auftaktniederlagen verhindern konnten.

Damit steht Körle mindestens genauso, wenn nicht sogar auf eigenem Platz noch etwas mehr unter Druck, zumal FC-Trainer Eugen Wagner im Vorfeld der Saison für seinen fast runderneuerten Kader sehr optimistisch eine Saison ohne Abstiegskampf prophezeit hatte. Gute Erinnerungen hat die SG an die vergangenen Saison. Im einzigen Spiel gab es einen 3:1-Heimerfolg.

(Michael Wepler)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.