Sommerbiathlon: SV Helmarshausen richtete Hessenmeisterschaften im Target-Sprint aus

Spannende Sprints beim Sommerbiathlon an der Diemel

+
Charlotte Heßler (vorne) und Johanna Hänel vom SV Laubach machten den Sieg in der Jugendklasse unter sich aus. Am Ende wurde Hänel mit neun Sekunden Vorsprung Hessenmeisterin.

Helmarshausen. Ein 400-Meter-Lauf an sich ist für Athleten schon eine anspruchsvolle taktische Herausforderung. In der Disziplin Target Sprint im Sommerbiathlon wird es noch anspruchsvoller. 

Die Athleten müssen drei 400-Meter-Läufe absolvieren, unterbrochen von zwei Schießeinlagen bei denen es gilt, schnell und sicher die fünf Biathlonscheiben mit dem Luftgewehr zu treffen.

Wer seinen Puls nicht im Griff hat, den Lauf zu schnell angeht und durch Fehler beim Schießen Zeit verliert, hat auf den kurzen Laufrunden kaum eine Chance, aufzuholen. Für Zuschauer sind diese Massenstart-Rennen gut zu verfolgen und sehr spannend.

Max Hubl vom SV Mademühlen schaffte die 1200 Meter samt Schießen in nur 5:24 Minuten. Damit war er der schnellste Starter und wurde Junioren-Hessenmeister auf dem Sportplatz an der Diemel in Helmarshausen. Zahlreiche Zuschauer verfolgten den ganzen Tag über das Geschehen bei den Hessenmeisterschaften, die erneut vom SV Helmarshausen ausgerichtet wurden.

Für den Sommerbiathlon-Nachwuchs wurde ein Lauf zum Hessencup 2017 ausgetragen. Für den SV Helmarshausen konnten hier Liana Daeder (Bambini C) und Ole Dressler (Bambini B) ihre Erfolge vom Lauf in Heiligenrode wiederholen. Die Helmarshäuser waren mit einer 17-köpfigen Bambini-Mannschaft angetreten und konnten sich über viele weitere gute Platzierungen im Vergleich mit den süd- und mittelhessischen Teams freuen.

Ole Dressler gewann auch diesen Hessencup bei den Bambini B, im Hintergrund Celina Taggeselle (beide SV Helmarshausen), die bei den Bambini A Vierte wurde. 

Im übersichtlichen Starterfeld der Hessenmeisterschaften gewannen Hannah Mederer (SV Mademühlen) und Valentin Hunjadi (SSV Fulda-brück) die Schülerklasse, bei der Jugend wurde Johanna Hänel vom SV Laubach Hessenmeisterin. Ihre Vereinskollegin Lilith Grupe konnte in Helmarshausen an ihr WM-Bronze aus Suhl vor wenigen Wochen nicht anknüpfen. Bei den Juniorinnen siegte Eileen Schönherr (SV Haisterbach). Das Starterfeld der Herren führte Andreas Tempelfeld (SV Laubach) mit seinem beeindruckenden Rennen in 5:40 Minuten an, der SV Helmarshausen schickte aus seiner erfolgreichen Luftgewehr-Mannschaft Marcel Faßmann ins Rennen, der als einziger Starter der Herren 1 einen Hessenmeistertitel erlangte. (zlö)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.