1. Startseite
  2. Sport
  3. Regionalsport
  4. Sport Hofgeismar/Wolfhagen

Vierter Sieg im vierten Spiel

Erstellt:

Von: Michael Wepler

Kommentare

Doppeltorschützen unter sich: Wolfhagens Timo Wiegand (Nummer 10) traf gegen den TSV Mengsberg ebenso doppelt wie Teamkollege Tjarde Bandowski (links).
Doppeltorschützen unter sich: Wolfhagens Timo Wiegand (Nummer 10) traf gegen den TSV Mengsberg ebenso doppelt wie Teamkollege Tjarde Bandowski (links). © Artur Schöneburg

Neustadt – Drei Tage nach dem 5:0-Erfolg in Edermünde setzte der FSV Rot-Weiß Wolfhagen beim TSV Mengsberg noch einen drauf und gewann mit 6:0 (1:0). Damit feierten die Rot-Weißen im vierten Spiel ihren vierten Sieg und verteidigten ihren ersten Platz in der Fußball-Gruppenliga (Gruppe 1).

Trotz des hohen Sieges zollte FSV-Trainer Valentin Plavcic Gegner Mengsberg ein Lob: „Das ist eine gute Mannschaft, die gegen uns mitgespielt hat.“

Dennoch konnten sich die Gastgeber gegen die aufmerksame Wolfhager Hintermannschaft keine zwingenden Chancen herausspielen, während die Gäste zunächst drei klare Chancen nicht nutzten. In der 40. Minute war es wieder Tjarde Bandowski, der seinen Lauf fortsetzte und nach einem Pass in den Strafraum von Mehmet Kaan Arlier das 0:1 erzielte.

Mit viel Schwung kam Mengsberg aus der Kabine, konnte sich aber keine klare Möglichkeit herausspielen. Mit einem erfolgreich abgeschlossenen Konter sorgte Timo Wiegand für das 0:2 (67.).

Danach hatte der FSV das Spiel wieder fest im Griff. Wenig später traf der kurz zuvor eingewechselte Rückkehrer Demetrio D’ Agostino nach Vorlage von Robert Garwardt zum 0:3 in den Winkel (70.).

Beim zweiten Treffer von Tjarde Bandowski leistete D’ Agostino wiederum die Vorarbeit zu dessen neuntem Saisontreffer (75.). In den Schlussminuten legten die Wolfhager noch weiter nach. Nach einem schönen Angriff über den Flügel kam TSV-Verteidiger Dennis Huber vor Wiegand an den Ball, lenkte das Leder aber ins eigene Tor (86.).

Nur eine Minute später setzte Wiegand nach einem Pass von Pascal Deiss den Schlusspunkt zum 0:6-Endstand. (Michael Wepler)

Wolfhagen: Schmidt – Täge, Garwardt, Herting (76. Korte) – Salzmann, M. Bandowski, P. Deiss, Schweitzer (64. D’ Agostino) – Kaan Arlier – T. Bandowski, Wiegand.

Auch interessant

Kommentare