Tischtennis-Verbandsliga: Hofgeismar spielt in Marbach und daheim gegen Ihringshausen

Spitzenreiter ist doppelt gefordert

Hofgeismar. Hofgeismar, Spitzenreiter der Tischtennis-Verbandsliga, hat am Wochenende zwei Einsätze. Die Gegner: Marbach und Ihringshausen. Der TTC will die volle Ernte einfahren und Felsberg weiter auf Distanz halten. Der Verfolger setzte am vergangenen Wochenende erstmals seinen langjährigen Spitzenspieler Dirk Heimel ein. Hofgeismar und Felsberg, beide drei Minuspunkte, werden die Meisterschaft unter sich ausmachen.

Marbach - Hofgeismar, Hofgeismar - Ihringshausen (Sonntag, 16 Uhr, Sporthalle Würfelturmstr.). Trotz zweifachem Ersatz behielten die Hofgeismarer im Hinspiel gegen Marbach knapp die Oberhand, wogegen sie in Ihringshausen klar dominierten.

Hofgeismars Chancen auf einen Sieg in Marbach steigen, wenn Spielertrainer Andrzej Biziorek seine Erkältung auskuriert hat und fit an die Platten geht.

Auch im Derby gegen Ihringshausen, das sich mit den Aufsteigern aus Marbach ein Duell gegen den Abstiegs-Relegationsrang liefert, muss sich der TTC auf einen verbesserten Kontrahenten einstellen.

Die Fuldataler verstärkten sich in der Winterpause mit dem Hessenligaspieler der SVH Kassel, Stefan Reimann, in 2014 Sieger des Bad Karlshafener Turniers. (zvz)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.