Spitzenspiel endet mit Unentschieden

Brachte Hombressen/Udenhausen in Führung: Dominik Lohne, rechts Dörnbergs Verteidiger Tobias Wolf. Foto:  Hofmeister

Udenhausen. Durch ein Tor von Pascal Kemper in der dritten Minute der Nachspielzeit endete das Spitzenspiel der Fußball-Gruppenliga 2 zwischen der SG Hombressen/Udenhausen und dem FSV Dörnberg 1:1 (1:0). Damit verpasste die SG zumindest für einen Tag den Sprung auf Rang zwei. Der große Jubel der Gäste nach dem späten Ausgleich zeigte, dass der Punktgewinn für den Spitzenreiter beim Dritten ein gefühlter Sieg war. SG-Torjäger Dominik Lohne hatte seine Elf mit einem sehenswerten Lupfer in der 28. Minute mit 1:0 in Führung gebracht. Vor dem 1:1 hätten Oliver Speer mit seinem Lattentreffer und Lohne sowie Nils Hofmeyer Chancen, das Spiel zu entscheiden.

Hombressen/Udenhausen: Möller - Jenzowski (73. Hampe), Mirwald, Hofmeyer, Lüdicke - Rehbein, Krohne - Speer, Hecker (85. Oberenzer), Geule (57. Purkert) - Lohne.

Dörnberg: Zeiger - Gunkel, Wolf, Jäger, Hartmann - Hansch (71. K. Richter), D. Richter - Dauber, F. Müller, Ressler (46. Kloppmann) - Kemper.

Tore: 1:0 Lohne (28.), 1:1 Kemper (90.+4.).

Zuschauer: 350. Schiedsrichter: Manuel George (Schrecksbach). (zmw)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.