1. Startseite
  2. Sport
  3. Regionalsport
  4. Sport Hofgeismar/Wolfhagen

Sand lässt viele Chancen liegen

Erstellt:

Von: Reinhard Michl

Kommentare

Bewahrte seine Mannschaft vor einer Niederlage: SSV-Torwart Rick Christof rettete in der Schlussphase mit einer Glanzparade das 2:2.
Bewahrte seine Mannschaft vor einer Niederlage: SSV-Torwart Rick Christof rettete in der Schlussphase mit einer Glanzparade das 2:2. © Joachim Hofmeister

Ehrenberg – Nach dem 2:2 (1:1) des Fußball-Verbandsligisten SSV Sand beim Mitkellerkind SG Ehrenberg nahm SSV-Trainer Tobias Oliev kein Blatt vor den Mund. „Wenn es auch hart klingt, so hat uns heute das Unvermögen unserer Offensivabteilung den Dreier gekostet.“

Über weite Strecken waren die Sander nicht nur das klar spielbestimmende Team in der Hohen Rhön, sondern ließen gut ein halbes Dutzend so genannte totsichere Dinger sträflich liegen, wobei sie aber auch etwas mit dem Schicksal haderten. Denn drei Mal, einmal im Doppelpack durch Nico Döring sowie nach einem Kopfball von Ben Zornhagen ließ jeweils die Metallstange den schon angestimmten Torjubel verstummen.

Damit aber noch nicht genug. Oliev: „Zweimal standen im Eins-gegen-Eins meine Stürmer mutterseelenallein vor Platzherrentorwart Simon Voll, hätten sich jeweils jeden Winkel des Kastens aussuchen können. Ließen sich aber vom Kopf und Kragen riskierenden Voll das runde Spielgerät noch vom Stollenschuh pflücken.“

Bei den Hausherren konnten bis kurz vor Schluss zwei nennenswerte Torschüsse notiert werden. Mit denen sie aber SSV-Keeper Niock Christof das Nachsehen gaben. In der 13. Spielminute musste er zum ersten Mal hinter sich greifen, Dennis Scheffler brachte seine Farben in Führung.

Zum günstigen Zeitpunkt, nämlich kurz vor dem Halbzeitpfiff, dann der längst überfällige Sander Ausgleichstreffer durch Laurin Unzicker (43.). Erneut geriet die Oliev-Elf durch Pascal Eich (59.) ins Hintertreffen, postwendend gelang Steffen Bernhardt (61.) der 2:2-Gleichstand. Dabei blieb es, wobei die Sander fast noch mit leeren Händen den Heimweg hätten antreten müssen. Denn Ehrenbergs dritter Torschuss kurz vor dem Schlusspfiff entschärfte Keeper Christof mit einer super Parade. (Reinhard Michl)

Sand: Christof - Kidane, Winkelheide, Dzaferi, - St. Bernhardt, Si. Bernhardt, Unzicker, Zornhagen, Wicke (60., F. Oliev) - Döring, Kühne.

Tore: 1:0 Scheffler (13.), 1:1 Unzicker (43.), 2:1 Eich (59.), 2:2 St. Bernhardt (61.).

Auch interessant

Kommentare